Regestendatenbank - 176.571 Regesten im Volltext

RI III Salisches Haus (1024-1125) - RI III,2,3

Sie sehen den Datensatz 172 von insgesamt 1572.

Heinrich bestätigt der bischöflichen Kirche zu Verden unter Bischof Sigibert (Sizo) die Immunität, die durch seinen Vater, Kaiser Heinrich (III.), erfolgte Verleihung von Markt, Münze, Bann und Zoll zu Verden sowie die Hirschjagd im Sturmigau. – Gebehardus canc. vice Liutpaldi archicanc.; in Wiederholung des anstelle der unmittelbar vorausgehenden Bestätigung Heinrichs III. (DH.III. 1) benutzten DK. II. 16 (VU) geschrieben und in den wenigen selbständigen Teilen auch verfaßt von GB; M.; SI. 1. Omnibus Christi nostrique fidelibus.

Originaldatierung:
(XI kal. sep., Goslare)

Überlieferung/Literatur

Orig.: Staatsarchiv Stade (A). – Druck: MGH DD 6, 73 no 57. – Reg.: Stumpf 2579.

Kommentar

Zur Benutzung des DK.II. 16 (Böhmer-Appelt, RI 3, 1 no 16) anstelle des unmittelbar vorausgehenden DH.III. 1 vgl. die Vorbem. zu D. 57. – Stengel, Immunität 1, 247. – Ortsnamen: pagus Sturmi = Gau am Unterlauf der Aller. – Vgl. Meyer von Knonau, Jbb. 1, 154; Bulst-Thiele, Kaiserin Agnes 53.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI III,2,3 n. 172, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1059-08-22_1_0_3_2_3_172_172
(Abgerufen am 26.09.2017).