Regestendatenbank - 176.134 Regesten im Volltext

RI III Salisches Haus (1024-1125) - RI III,2,3

Sie sehen den Datensatz 171 von insgesamt 1572.

Heinrich bestätigt der bischöflichen Kirche zu Minden unter Bischof Egilbert die Verleihungen seiner Vorgänger, nämlich die Immunität, den Bann, die Münze, den Zoll und die Fleischbank in Minden sowie das Wahlrecht unter dem Vorbehalt königlicher oder kaiserlicher Zustimmung. – Gebehardus canc. vice Liutpaldi archicanc.; Wiederholung des DH.III. 221 (VU), geschrieben und in den wenigen abweichenden Teilen auch verfaßt von GB, Unterschriftszeilen und Monogramm vermutlich vorausgefertigt; M.; SI. D. Omnibus Christi nostrique fidelibus.

Originaldatierung:
(VI kal. aug., Polide)

Überlieferung/Literatur

Orig.: Staatsarchiv Münster (A). – Drucke: Erhard, CD Westfaliae 1, 117 no 150; Wilmans-Philippi, Kaiserurkunden Westfalens 2, 268 no 206; MGH DD 6, 72 no 56. – Reg.: Böhmer 1729; Stumpf 2577.

Kommentar

Vgl. Stengel, Immunität 1, 247. – Vgl. ferner Meyer von Knonau, Jbb. 1, 154; Bulst-Thiele, Kaiserin Agnes 53.

Nachträge (1)

Nachtrag von Dirk Jäckel, eingereicht am 27.09.2010.

Neuer Archivname:

Staatsarchiv Münster (A) > Landesarchiv Münster

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI III,2,3 n. 171, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1059-07-27_1_0_3_2_3_171_171
(Abgerufen am 24.05.2017).