Regestendatenbank - 176.571 Regesten im Volltext

RI III Salisches Haus (1024-1125) - RI III,2,3

Sie sehen den Datensatz 156 von insgesamt 1572.

Heinrich bestätigt einen vor seinem Vater, Kaiser Heinrich (III.), zu Mainz abgeschlossenen Gütertausch zwischen Bischof Udo von Toul und Abt Winrich von Kornelimünster, demzufolge Bischof Udo in Gegenwart der beiderseitigen Vögte, nämlich seines Bruders Sigebodo sowie des Pfalzgrafen Heinrich (von Lothringen), gegen Überlassung seiner Besitzung Gorsem (Grusinede) nebst der dort errichteten St. Vinzenz-Kirche sowie der in der Gegend von Mainz befindlichen Güter Harxheim (Arenneim) und Ebersheim (Euerneim) an Abt Winrich von diesem das vor den Toren Touls gelegene Gut mit der Kirche St. Anian sowie die Besitzung Crézilles (Crusiolis) nebst der dortigen Kirche erhalten hat (Vdo [episcopus Tullensis presentia]m nostri genitoris ... Henrici imperato[ris adierat], cum ipsius co[nces]su et dono commutationem rerum sibi hereditario iure ab antecessoribus relictarum contra domnum Winricum abbatem ex rebus ad Indense cenobium pertinentibus fecerit ... aput Magontiam). – Außerhalb der Kanzlei vom Empfänger verfaßt. Nostrorum predecessorum provocati exemplis commonemur.

Originaldatierung:
(IIII non. ian.)

Überlieferung/Literatur

Kop.: Chartular von St. Gangulf in Toul (1330) f. 3', Archives Nationales Paris (C). – Drucke: Benoit, Histoire de Toul, Diplomata 28 angeblich ’ex autographo et cartulario s. Gengulfi’ (T); MGH DD 6, 58 no 46. – Reg.: Stumpf 2567.

Kommentar

Vgl. Gesta ep. Tullensium c. 43 (SS 8, 646). – Das Tauschgeschäft wird auch in dem nach Form und Inhalt allerdings unkanzleimäßigen D. 127 (Reg. (n. 331)) für das Kloster Kornelimünster erwähnt. Da einige den Tausch betreffende Sätze des D. 46 in dem unter Mitwirkung der Kanzlei hergestellten D. 156 für das Stift St. Gangulf zu Toul wiederholt werden, besteht kein Anlaß für die Annahme einer Fälschung. Vgl. die Vorbem. zu D. 46. – Ortsnamen: Grusinede = Gorsem nw. St. Truiden/St. Trond; Arenneim = Harxheim w. Worms/s. Alzey; Euerneim = Ebersheim s. Mainz, heute eingemeindet; Crusiolis = Crézilles s. Toul. – Vgl. Meyer von Knonau, Jbb. 1, 372 Anm. 14.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI III,2,3 n. 156, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1059-01-02_1_0_3_2_3_156_156
(Abgerufen am 25.07.2017).