Regestendatenbank - 176.134 Regesten im Volltext

RI III Salisches Haus (1024-1125) - RI III,2,3

Sie sehen den Datensatz 153 von insgesamt 1572.

Heinrich schenkt seiner Mutter, der Kaiserin Agnes, die bei der Feste Hainburg errichtete Marienkirche mit allem, was sein Vater, Kaiser Heinrich (III.), derselben zugedacht hatte, nebst allem Zubehör und allen Einkünften mit dem Recht zu freier Verfügung (aeclesiam in honore sanctae dei genitricis Mariae iuxta castrum Heimenbvrc constructam et omnia, quae genitor noster ... Heinricvs imperator ... attribuit ... cum omnibus pertinentiis ... seu cum omni utilitate ... in proprium dedimus atque tradidimus). – Gebehardus canc. vice Liutbuldi archicanc.; nach einem Diktat des EA geschrieben und mit der Datierung versehen von GA, Tagesdatum und Ortsangabe vom gleichen Schreiber nachgetragen; M.; SI. 1 gesprungen, heute künstlich befestigt. Omnibus Christi nostrique fidelibus.

Originaldatierung:
(XV kal. nov., Regenesbvrc)

Überlieferung/Literatur

Orig.: Generallandesarchiv Karlsruhe (A). – Druck: MGH DD 6, 55 no 44. – Reg.: Stumpf 2565.

Kommentar

Das D. kam gleich den DD. 87 (Reg. (n. 257)) und 269 in den Archivfonds des salischen Königshauses zu Speyer (Breßlau, Vorbem. zu DH.III. 160). – Ortsnamen: Heimenbvrc = Hainburg bei dem heutigen Bad Deutsch Altenburg, unweit des später Hainburg genannten Ortes an der Donau w. Preßburg. Bei dem castrum handelt es sich um die von Hermann von Reichenau (SS 5, 124, 129) genannte Heimenburg, die Heinrich III. 1042 zerstörte (Steindorff, Jbb. 1, 160) und 1050 zum Zwecke der Grenzsicherung gegen Ungarn wieder aufbauen ließ (Steindorff, Jbb. 2, 111 f.). Die hier errichtete, der hl. Maria und den Märtyrern Mauritius und Laurentius geweihte Kirche war 1051 vom Kaiser (DDH.III. 276, 277) reich ausgestattet worden (Steindorff, Jbb. 2, 158 f.). Vgl. E. Klebel, Altenburg und Hainburg, MÖIG 47 (1933) 57–64, bes. 60 f. – Vgl. Meyer von Knonau, Jbb. 1, 99.; Bulst-Thiele, Kaiserin Agnes 113 f.; Lechner, Babenberger (1976) 80, 84.

Nachträge (1)

Nachtrag von Dirk Jäckel, eingereicht am 27.09.2010.

Neudruck:

Weltin-Zehetmayer, Niederösterreichisches UB 1, 273 no 21l

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI III,2,3 n. 153, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1058-10-18_2_0_3_2_3_153_153
(Abgerufen am 25.04.2017).