Regestendatenbank - 176.571 Regesten im Volltext

RI III Salisches Haus (1024-1125) - RI III,2,3

Sie sehen den Datensatz 135 von insgesamt 1572.

Heinrich begeht mit seiner Mutter, der Kaiserin Agnes, das Osterfest.

Überlieferung/Literatur

Ann. Altah. 1058 (SS rer. Germ. [1891] 54); Annal. Saxo 1058 (SS 6, 692); vgl. Ann. Magd. 1059 (SS 16, 174).

Kommentar

Angesichts der voneinander abweichenden Ortsangaben in den Ann. Altahenses (Merseburg) und beim Annalista Saxo (Magdeburg) wagte Kilian, Itinerar 10 keine eindeutige Entscheidung zu treffen; unentschieden auch Breßlau, Jbb. Konrads II. 2, 426. Die Annahme Meyers von Knonau, Jbb. 1, 84 Anm. 64, die Feier des Osterfestes sei ursprünglich für Merseburg anberaumt, wegen des kurz zuvor am 15. April eingetretenen Todes Bischof Woffos (Meyer von Knonau, Jbb. 1, 94) jedoch in Abweichung von der Reisedisposition des Königs (über deren Existenz vgl. Breßlau, Jbb. Konrads II. 2, 425 ff; neuerdings W. Störmer, Früher Adel 2 [1973] 291) nach Magdeburg verlegt worden, hat einige Wahrscheinlichkeit für sich. Sie wird durch die Angabe der Ann. Magdeburgenses 1059 (SS 16, 174), welche nach Meyer von Knonau, Jbb. 1, 152 Anm. 62 freilich eher auf 1058 zu beziehen ist, erhärtet. – Vgl. Meyer von Knonau, Jbb. 1, 84.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI III,2,3 n. 135, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1058-04-19_1_0_3_2_3_135_135
(Abgerufen am 19.10.2017).