Regestendatenbank - 174.569 Regesten im Volltext

RI III Salisches Haus (1024-1125) - RI III,2,3

Sie sehen den Datensatz 100 von insgesamt 782.

Heinrich schenkt dem Domkapitel zu Speyer zum Seelenheil seiner kaiserlichen Großeltern Konrad (II.) und Gisela und seines Vaters, Kaiser Heinrichs (III.), aufgrund der Intervention seiner Mutter, der Kaiserin Agnes, sowie in Anbetracht der treuen Dienste Bischof Konrads das im Kraichgau in der Grafschaft des Grafen Engelbert gelegene Gut Eppingen samt allem Zubehör, für welches dem Vogt das Verfügungsrecht zum Nutzen der Brüder zugestanden wird (qauoddam predium Ebbingun nominatum in pago Chreihgouwe in comitatu Engelberti comitis situm ad altare in honore sancte dei genitricis Marie in prefata ecclesia dedicatum cum omnibus appendiciis suis ... donavimus atque in proprium tradidimus, eo videlicet tenore ut quisquis fratrum deo ibidem serviencium est prepositus, liberam deinceps habeat potestatem predium predictum obtinendi commutandi precariandi vel quidquid sibi collibuerit, quod ad communem fratrum utilitatem pertineat, inde faciendi). – Winitherius canc. vice Liutpaldi archicanc.; unter Benutzung der DD. 8 (VU I), 9 (VU II) und 11 (VU III) von WA verfaßt und vermutlich von demselben Speyerer Kleriker geschrieben, von dem auch die vorausgehenden DD. (Reg. 96–99) stammen. Cum bonum ad omnes.

Originaldatierung:
(Non̅ aprilis, Wormacie)

Überlieferung/Literatur

Kop.: Codex minor Spirensis (13. Jh.) f. 51', Generallandesarchiv Karlsruhe (C); Codex maior Spirensis (15. Jh.) f. 84', ebenda (E). – Drucke: Remling, UB von Speyer 1, 48 no 48 aus C; MGH DD 6, 15 no 12. – Reg.: Böhmer 1704; Stumpf 2536.

Kommentar

Zu der in Anlehnung an Gal. 6, 10 formulierten Arenga vgl. H. Fichtenau, Arenga (1957) 88 mit Anm. 27. – Vgl. die Bemerkungen zu Reg. (n. 96). – Ortsnamen: Ebbingun = Eppingen a.d. Elsenz w. Heilbronn; Chreihgouwe = der Kraichgau bei Bruchsal.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI III,2,3 n. 100, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1057-04-05_5_0_3_2_3_100_100
(Abgerufen am 18.01.2017).