Regestendatenbank - 174.569 Regesten im Volltext

RI III Salisches Haus (1024-1125) - RI III,2,3

Sie sehen den Datensatz 117 von insgesamt 782.

Eine in Franken zum Ausbruch gekommene Erhebung Friedrichs von Gleiberg und seiner Brüder wird von der Kaiserin Agnes im Verein mit den Fürsten niedergeworfen.

Überlieferung/Literatur

Chron. Wirz. c. 17 (SS 6, 31) = Frutolf 1057; Berthold 1059 (SS 5, 271); Bernold. Const. 1059 (SS 5, 427).

Kommentar

Vom Chronicon Wirziburgense im Anschluß an den Liutizenfeldzug (Reg. (n. 116)) berichtet. Möglicherweise erfolgte die Unterwerfung jedoch erst gegen Ende des Jahres, als sich der Hof am 4. November in Ebsdorf, in unmittelbarer Nähe von Gleiberg, aufhielt (Reg. (n. 127)). – Ortsangabe: Gleiberg nö. Wetzlar, rechts vom mittleren Lauf der Lahn. – Über die verwandtschaftlichen Beziehungen der Herren von Gleiberg zu Herzog Friedrich von Niederlothringen vgl. Giesebrecht 52, 685 Anm. zu 536; Meyer von Knonau, Jbb. 1, 43 Anm. 37; F. Uhlhorn, Geschichte der Grafen von Solms im Mittelalter (1931) 32 f. – Vgl. Meyer von Knonau, Jbb. 1, 42 f.; Bulst-Thiele, Kaiserin Agnes 55.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI III,2,3 n. 117, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1057-00-00_2_0_3_2_3_117_117
(Abgerufen am 19.01.2017).