Regestendatenbank - 174.569 Regesten im Volltext

RI III Salisches Haus (1024-1125) - RI III,2,3

Sie sehen den Datensatz 44 von insgesamt 782.

Heinrichs wird neben seiner als Intervenientin auftretenden Mutter in einer Schenkung seines Vaters, Kaiser Heinrichs III., zugunsten des Kanzlers Gunther gedacht.

Überlieferung/Literatur

DH. III. 359 (MGH DD 5, 489).

Kommentar

Unter Benutzung eines Diktats von Winither C geschrieben von Gunther A, der auch nach der Rückkehr Heinrichs III. aus Italien in dessen Gefolge blieb und noch eine Reihe von Diplomen für deutsche Empfänger (DDH.III. 363, 366–368, 374; Reg. (n. 48). Reg. (n. 51–53). Reg. (n. 61)) schrieb (Kehr, Vorbem. zu D. 359; Einl. XXXVI). – Zur Datierung vgl. Kehr, Einl. LXVII. – Zur Erwähnung des Thronfolgers Struve, AfD 28 (1982). – Vgl. Steindorff, Jbb. 2, 322; Müller, Itinerar 110.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI III,2,3 n. 44, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1055-11-20_1_0_3_2_3_44_44
(Abgerufen am 23.01.2017).