Regestendatenbank - 176.134 Regesten im Volltext

RI III Salisches Haus (1024-1125) - RI III,2,3

Sie sehen den Datensatz 43 von insgesamt 802.

Heinrich wird zusammen mit seiner Mutter als Mitaussteller (?) in einem Privileg seines Vaters, Kaiser Heinrichs III., zugunsten der bischöflichen Kirche zu Como genannt.

Überlieferung/Literatur

DH.III. 358: Heinricus dei gratia imperator Romanorum augustus 〈et Agnes uxor nostra atque rex Heinricus noster filius〉 (MGH DD 5, 487).

Kommentar

Bei der Erwähnung des jungen Königs Heinrich und der Kaiserin Agnes dürfte es sich um einen willkürlichen Einschub in den Text des aus verschiedenen älteren Privilegien kompilierten, nur in späterer Abschrift erhaltenen Diploms handeln, – möglicherweise als Ersatz für die fortgelassene Interventionsformel (Kehr, Vorbem. zu D. 358; Müller, Itinerar 110 Anm. 5). – Vgl. Steindorff, Jbb. 2, 322; Müller, Itinerar 110.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI III,2,3 n. 43, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1055-11-13_1_0_3_2_3_43_43
(Abgerufen am 27.03.2017).