Regestendatenbank - 174.569 Regesten im Volltext

RI III Salisches Haus (1024-1125) - RI III,2,3

Sie sehen den Datensatz 42 von insgesamt 782.

Heinrichs wird neben seiner als Intervenientin auftretenden Mutter in einem Privileg seines Vaters, Kaiser Heinrichs III., zugunsten des Klosters San Zeno zu Verona gedacht.

Überlieferung/Literatur

DH. III. 357 (MGH DD 5, 485).

Kommentar

Unter Benutzung des DH.III. 203 von Gunther A redigiert (Kehr, Vorbem. zu D. 357), wobei die allein die Kaiserin Agnes erwähnende Interventionsformel der Vorlage um jene für die Dauer des zweiten Italienzuges eingeführte, des in Deutschland zurückgebliebenen Thronfolgers gedenkende Phrase erweitert wurde. Vgl. Struve, Interventionen Heinrichs IV., AfD 28 (1982). – Über die unter Verwendung des DH.III. 357 zu Anfang des 12. Jh. hergestellte Fälschung (DH.III. spur. 396) vgl. Steindorff, Jbb. 2, 404 f.; Kehr, Vorbem. zu D. spur. 396. – Vgl. Steindorff, Jbb. 2, 316; Müller, Itinerar 110.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI III,2,3 n. 42, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1055-11-11_1_0_3_2_3_42_42
(Abgerufen am 17.01.2017).