Regestendatenbank - 176.571 Regesten im Volltext

RI III Salisches Haus (1024-1125) - RI III,2,3

Sie sehen den Datensatz 35 von insgesamt 1572.

Heinrichs wird neben seiner als Intervenientin auftretenden Mutter in einem Muntbrief seines Vaters, Kaiser Heinrichs III., zugunsten des Klosters San Salvi di Paratinula gedacht.

Überlieferung/Literatur

DH. III. 347 (MGH DD 5, 474).

Kommentar

Im Anschluß an ein älteres Schutzformular von Gunther A verfaßt und wahrscheinlich auch geschrieben. Da der Kanzler Gunther bereits am 14. Juni eine Sitzung des Hofgerichts in Omiclo leitete und am 15. Juni zusammen mit dem Kaiser in Borgo San Genesio Gericht hielt (DH.III. 348), dürfte das Tagesdatum entweder auf einem Versehen des Kopisten (statt Juni 14) beruhen oder im Original nachgetragen worden sein (Kehr, Vorbem. zu D. 347; Müller, Itinerar 109). – Zur Erwähnung des Thronfolgers vgl. Struve, AfD 28 (1982). – Zur Lage des heute zerstörten Ortes dicht bei Borgo San Genesio ö. der Elsa vgl. R. Davidsohn, Geschichte von Florenz 1 (1896) 202 Anm. 4; F. Schneider, Die Reichsverwaltung in Toscana 1 (1914) 72. – Vgl. Steindorff, Jbb. 2, 307.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI III,2,3 n. 35, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1055-06-15_1_0_3_2_3_35_35
(Abgerufen am 21.09.2017).