Regestendatenbank - 176.134 Regesten im Volltext

RI III Salisches Haus (1024-1125) - RI III,1

Sie sehen den Datensatz 470 von insgesamt 534.

Konrad schenkt der bischöflichen Kirche von Cittanuova unter Bischof Johannes den Ort S. Lorenzo bei der Stadt Cittanuova auf Bitten des bisherigen, durch königliches Diplom und päpstliches Privileg geschützten Besitzers desselben, des Patriarchen Poppo von Aquileja, der den genannten Ort dem Kaiser samt allen Hoheitsrechten zwecks Übereignung an das verarmte Bistum aufgelassen hat (qualiter Poppo patriarcha sanctae ecclesiae Aquileiensis ... sanctae Aemoniensis ecclesiae paupertati misericorditer compassus villam sancti Laurentii iuxta eandem Aemoniensem civitatem sitam, quam ipse per nostrum praeceptum et privilegium apostolicum usque nunc visus est possidere, in nostrum ius reflexit, eo rationis tenore quatenus ... sanctae Aemoniensi ecclesiae et Ioanni eiusdem sedis praesuli suisque successoribus memoratam villam sancti Laurentii ... confirmare dignaremur ... Cuius dignis petitionibus aures nostrae serenitatis accomodantes ... corroboramus sanctae Aemoniensi ecclesiae et Ioanni eiusdem praesuli suisque successoribus ... villam sancti Laurentii iuxta Aemoniensem civitatem positam ... cum omnibus, quae legali iure ad eam pertinere videntur, secundum quod Popponi patriarchae per praecepti nostri paginam contulimus ...). ‒ Kadelohus episcopus et canc.; Diktat des KB, Kontext stark von DH. II. 426 für Aquileja beeinflußt; M. „Si ecclesiarum dei cultores”; Arenga aus Vorurkunde ergänzt.

Originaldatierung:
(sexto decimo kal. septembris, Aquileiae).

Überlieferung/Literatur

fehlt.

Cod. Fontanini 78, pag. 600 (18. Jh.), aus Historia Istriensis des Bischofs Franciscus Zeno in der Stadtbibliothek zu San Daniele (B).

Ughelli, Italia sacra ed. I, 5, 221 aus Abschrift (U); MG. DD. 4, 342 no. 249.

Böhmer 1440 zu 1038; Stumpf 2097.

Kommentar

Zur Überlieferung vgl. Vorbemerkung zu DK. II. 249; dort sind auch etwaige Bedenken gegen die Echtheit zerstreut, die sich auf die Verstümmelung der Datierung und auf die Einschaltung der Ordnungszahl in die Signumzeile stützen könnten. Vgl. auch Breßlau, Jahrbücher 2, 265.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI III,1 n. 259, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1037-08-17_1_0_3_1_0_470_259
(Abgerufen am 26.03.2017).