Regestendatenbank - 176.134 Regesten im Volltext

RI III Salisches Haus (1024-1125) - RI III,1

Sie sehen den Datensatz 450 von insgesamt 534.

Konrad bestätigt dem Kloster der hl. Maria auf der Insel Pomposa unter Abt Wido auf Intervention Bischof Kadelohs, seines getreuesten Kanzlers, und des Erzbischofs Gebhard von Ravenna den königlichen Schutz und alle Besitzungen, besonders die namentlich genannten (qualiter ob interventum et exaudibiles preces Kadelohi episcopi nostrique fidelissimi cancellarii atque Geboardi Rauenne nostri dilecti archiepiscopi Vuidonem venerabilem abbatem monasterii sancte dei genitricis Marie constructi in insula que vocatur Pomposia ipsumque monasterium cum eadem insula Pomposia omnemque eiusdem monasterii pertinenciam sub nostri mundiburdii et imperialis regiminis defensione gratanter recipimus ... specialiter ... tam ipsam insulam Pomposiam ex integro quam extra eandem insulam, scilicet Lacum sanctum, in comitatu vero Comaclense et Ferariense et Gauellense seu Rauennate sive Fauentino atque Corniliense et Liuiense, Pupiliense autem et Cescenate nec non Ariminense, Orbino vero et Castello Felicitatis atque Perusino, sive quicquid presentaliter in insula Salti tenere videtur, nominatim vero terram, que prenominato monasterio Pomposie ex iudicatu marchionis Vgonis evenit, videlicet Soleriam et Cauallariam ac Polixinum atque in comitatu Ferariense et Gauellense ... confirmamus ...). ‒ Kadelohus canc. vice Herimanni archicanc.; wahrscheinlich von KB oder KC unter Benutzung der DD. H. II. 281, 312, und wohl auch 473 (des erstgenannten vielleicht nur durch Vermittlung des DH. II. 312) verfaßt und geschrieben, Anklänge an das Diktat des HA; M. „Imperatoriae maiestatis sublimitas.”

Originaldatierung:
(XIIII. kal. mad., Rauenne).

Überlieferung/Literatur

fehlt.

Not. Abschrift (Ende 12. Jh.) im Kloster Monte Cassino (B).

Federicius, Her. Pomposianarum hist. 1, 528 no. 90 aus B; MG. DD. 4, 330 no. 240.

Stumpf 2088.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI III,1 n. 250, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1037-04-18_1_0_3_1_0_450_250
(Abgerufen am 25.03.2017).