Regestendatenbank - 174.569 Regesten im Volltext

RI III Salisches Haus (1024-1125) - RI III,1

Sie sehen den Datensatz 406 von insgesamt 534.

Konrad schenkt dem Markgrafen Adalbert (von Österreich) auf Intervention der Kaiserin Gisela und seines Sohnes König Heinrich in dessen Mark zwischen den Flüssen Piesting und Triesting im Ort Wopfing und wo immer er sie zwischen den genannten Flüssen auswählen mag, 50 Hufen samt allem Zubehör zu freiem Eigen (qualiter nos ob interventum ac petitionem dilectę coniugis nostrae Gisilae imperatricis augustę et amantissimę nostrae prolis H. regis in marchia Adalberti inter flumina, quorum nomen est uni Biesnicka, alteri Triesnicka, id est in villa Bobsouua et ubicumque ipse A. elegit inter fluenta praedicta, mansos regales L ... fideli nostro marchioni A. per hoc imperiale praeceptum in proprium tradidimus ...). ‒ Burchardus canc. vice Pardonis archicap.; wahrscheinlich von dem gleichen Hilfsschreiber der Kanzlei verfaßt und geschrieben wie DK. II. 279; M., SI. 5. „Omnium Christi nostrique fidelium.”

Originaldatierung:
(IIII. idus iun, Babenberch).

Überlieferung/Literatur

Wien Haus-, Hof- und Staatsarchiv (A).

Stumpf, Acta inedita 50 no. 45 aus A; MG. DD. 4, 301 no. 221.

Böhmer 1409; Stumpf 2067; Meiller 5 no. 8.

Kommentar

Tagesdatum und Ausstellungsort nachgetragen, vielleicht von UE, dessen Schriftzüge der Schreiber nachbildet. ‒ Vgl. Hasenörl, AÖG. 82, 552; Breßlau, Jahrbücher 2, 150; Vorbemerkung zu DK. II. 221.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI III,1 n. 229, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1035-06-10_1_0_3_1_0_406_229
(Abgerufen am 20.01.2017).