Regestendatenbank - 176.134 Regesten im Volltext

RI III Salisches Haus (1024-1125) - RI III,1

Sie sehen den Datensatz 359 von insgesamt 534.

Konrad und seine Gemahlin Gisela schenken der bischöflichen Kirche zu Würzburg für ihr und ihrer Vorfahren Seelenheil mit Zustimmung König Heinrichs durch die Hand Herzog Hermanns (von Schwaben), des Sohnes der Kaiserin, als deren Vogtes in die Hand Bischof Meinhards das zum Erbgut der Kaiserin gehörige Gut Regenbach im Gau Mûlgowe in der Grafschaft des Grafen Heinrich samt allem Zubehör, insbesondere den Wolfhard und Ratfrid mit all ihren Hörigen und ihrem Gut zu Schmalfelden (qualiter nos simulque iucundissima contectalis nostra Gisila imperatrix videlicet augusta ... cuiusdam inmunitatis partem proprietate hereditaria ad eam pertinentem Regenbach nominatam sitam in pago Mûlgowe in comitatu Heinrici comitis ... nec non singulariter et nominatim Wolfhardum et Ratfridum cum omnibus suis mancipiis utriusque sexus omnique predio, quodcumque in Smalefeldon habere videntur, cum consensu dilecti filii nostri Heinrici regis nec non cum manu advocati, scilicet filii sui ducis Heremanni sancto Kiliano precioso Christi martiri in Wirzeburg requiescenti in manum fidelis nostri Meginhardi episcopi ... traditione firmissima donavimus. Zeugen: Chuono, Otto et filius eius V̂to, Ezzo palatinus comes et filius eius Otto, Otto de Suinvurt, Adalpertus marchio, Eberhardus comes, Starcheri, Adalbero, Emhart, Bezelin, Sigeboto, Adalpraht, Gerhart, Cristan, Siggo, Hereman dux, Stephan, Anshalm, Radeboto, Erchambraht). ‒ Burchardus canc. vice Bardonis archicap.; nach nicht erhaltenem Traditionsakt von Burch. A verfaßt und geschrieben; M., SI. 4. „Notum sit omnibus.”

Originaldatierung:
(V. id. aug., Lintburg).

Überlieferung/Literatur

München Hauptstaatsarchiv (A).

Mon. Boica 29a, 39 no. 338 aus A; Wirtemberg. UB. 1, 261 no. 221 aus A; MG. DD. 4, 264 no. 199.

Böhmer 1394; Stumpf 2046.

Kommentar

Die Zeugenliste wurde aus dem Traditionsakt Giselas übernommen, der von Konrad in Form einer Schenkung bestätigt wurde. Gegen Fickers Annahme eines korrigierten Konzeptes (Beiträge 2, 39) vgl. Vorbemerkung zu DK. II. 199.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI III,1 n. 206, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1033-08-09_1_0_3_1_0_359_206
(Abgerufen am 28.03.2017).