Regestendatenbank - 174.569 Regesten im Volltext

RI III Salisches Haus (1024-1125) - RI III,1

Sie sehen den Datensatz 342 von insgesamt 534.

Konrad schenkt dem Münster der hl. Maria und der hl. Kilian und Liborius (Bistum Paderborn ) auf Intervention der Kaiserin Gisela und seines Sohnes König Heinrich sowie im Hinblick auf die treuen Dienste Bischof Meinwerks von Paderborn sein Gut zu Marsuelde im Gau Rittega (um die Rhume, rechter Nebenbach der Leine, Kreis Northeim, Niedersachsen) in der Grafschaft des Grafen Vdo mit sieben genannten Hörigen und allem Zubehör sowie drei weitere genannte Hörige zu freiem Verfügungsrecht zum Nutzen der Kirche (qualiter nos ob interventum ac peticionem care coniugis nostre Gizale videlicet imperatricis auguste nec non et dilecti filii nostri Heinrici regis et Meinwerci Paterbrunnensis ecclesie episcopi fidele servicium nobis secundum nostrum votum frequentissime impensum quoddam nostri iuris predium in Marsuelde in pago Rittega et in comitatu Vdonis comitis situm cum mancipiis utriusque sexus, quorum hec sunt nomina: Wiga et uxor eius Olika et filius eius Albern et soror eius Athelhilt, Volclach et filius eius Buna et soror eius Gele ... ad monasterium sancte Marie et sancti Chiliani sanctique Liborii tradidimus in proprium ... Ad hec sub eadem precepti auctoritate tria mancipia, quorum hec sunt nomina: Emma, Sicca, Verthubreht ad predictum monasterium in proprium tradidimus). ‒ Burchardus canc. vice Bardonis archicap.; von UE wohl unter Benutzung der DD. K. II. 159 und 177 verfaßt und vermutlich auch geschrieben; M. „Omnibus Christi nostrique fidelibus.”

Originaldatierung:
(III. id. mai., Nouiomago).

Überlieferung/Literatur

fehlt.

Rescripta privilegiorum Paderburnensis ecclesiae (Mitte 15. Jh.), pag. 78, im Staatsarchiv zu Münster (F).

Vita Meinwerci, cap. 216, Cod. autogr. (Mitte 12. Jh.), fol. 67, in der Landesbibliothek zu Kassel (G).

Schaten, Ann. Paderb. ed. I. 1, 490 wohl aus F; Wilmans-Philippi, Westfäl. KU. 2, 229 no. 183 aus F; MG. DD. 4, 250 no. 188; Auszug Vita Meinwerci, cap. 216, MG. SS. 11, 158.

Böhmer 1386; Stumpf 2038.

Kommentar

Zur Deutung des Ortsnamens vgl. Wilmans-Philippi l. c., ferner Breßlau, Jahrbücher 2, 72, und Vorbemerkung zu DK. II. 188.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI III,1 n. 194, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1033-05-13_1_0_3_1_0_342_194
(Abgerufen am 23.01.2017).