Regestendatenbank - 176.134 Regesten im Volltext

RI III Salisches Haus (1024-1125) - RI III,1

Sie sehen den Datensatz 329 von insgesamt 534.

Im Sinne des Vertrages von 1027 (oben Nr. (n. 112 a) ) überbringt der burgundische Große Seliger (vgl. über ihn Gisi, Anzeiger für schweizerische Geschichte 17, no. 3, S. 53 ff.; S. 82) auf Befehl des am 6. September verstorbenen Königs Rudolf III. dem Kaiser das Diadem und die Insignien des Burgunderreiches, nach Hugo von Flavigny die Lanze des hl. Mauritius.

Überlieferung/Literatur

Herim. Aug., Chron. Suev. univ., Annal. Saxo 1022; Hugo von Flavigny II, 29; Honorius Augustodunensis, SS. 10, 120.

Kommentar

Vgl. Breßlau, Jahrbücher 2, 9 ff.; Hofmeister, Die heilige Lanze 54 f.; Brackmann, Die politische Bedeutung der Mauritiusverehrung im frühen Mittelalter (Gesammelte Aufsätze, Weimar 1941), 226.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI III,1 n. 189b, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1032-09-06_1_0_3_1_0_329_189b
(Abgerufen am 24.05.2017).