Regestendatenbank - 174.569 Regesten im Volltext

RI III Salisches Haus (1024-1125) - RI III,1

Sie sehen den Datensatz 319 von insgesamt 534.

Konrad verleiht dem Bischof Meinwerk von Paderborn und seiner Kirche im Hinblick auf seine treuen Dienste und auf Intervention der Kaiserin Gisela, seines Sohnes König Heinrich und des Bischofs Egilbert von Freising die gräfliche Gewalt, die Graf Hermann in den drei Gauen Augau, Nettegau und Hessigau innehat, mit allen zu dieser Grafschaft gehörigen Rechten und sämtlichen dem König daselbst bisher gehörigen oder in Hinkunft zufallenden Gütern zu freiem Verfügungsrecht zum Nutzen der Kirche (qualiter nos ob interventum ac petitionem dilectae coniugis nostrae Gislae imperatricis augustae et filii nostri Heinrici regis et Egilberti Frisingensis aecclesiae episcopi fideli nostro Meginwercho Bodrebrunensi venerabili episcopo et aecclesiae in honore sanctae dei genitricis Marie et sancti Kiliani martiris et sancti Liborii confessoris constructe ... omnem potestatem comitatus, quam Herimannus comes in istis tribus pagis Auga, Netega, Hessiga habet ... et omnia predia in eisdem pagis ad nostras manus hactenus habita et postmodum acquirenda ... in proprium donavimus ...). ‒ Ovdalricus canc. ad vicem Bardonis archiepiscopi; von UD auf von ihm selbst hergestelltem Blankett unter Benutzung des DK. II. 172 sowie der DD. K. II. 176 und 177 verfaßt und geschrieben; M., SI. 4. „Quia nos divina disponente clementia.”

Originaldatierung:
(XV. kal. feb., Fridislare).

Überlieferung/Literatur

Münster Staatsarchiv (A).

Abschrift (Ende 15. oder Anfang 16. Jh.) ebenda (H).

Vita Meinwerci, cap. 215, Cod. autogr. (Mitte 12. Jh.), fol. 67 in der Landesbibliothek zu Kassel (G).

Erhard, CD. Westf. 1, 94 no. 122 aus AH; Wilmans-Philippi, Westfäl. KU. 2, 226 no. 181 aus AH; MG. DD. 4, 237 no. 178; Auszug Vita Meinwerci, cap. 215, MG. SS. 11, 158.

Stumpf 2028.

Kommentar

Datierung vielleicht uneinheitlich wie in DD. K. II. 176 und 177; Tagesdatum von UD in freigelassener Lücke nachgetragen. Vgl. Vorbemerkung zu DK. II. 178; Stengel 1, 332 (333), Anm. 4.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI III,1 n. 184, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1032-01-18_2_0_3_1_0_319_184
(Abgerufen am 22.01.2017).