Regestendatenbank - 174.569 Regesten im Volltext

RI III Salisches Haus (1024-1125) - RI III,1

Sie sehen den Datensatz 300 von insgesamt 534.

Konrad bestätigt der bischöflichen Kirche zu Minden unter Bischof Sigibert die Verleihungen seiner Vorgänger, nämlich die Immunität, den Bann, die Münze, den Zoll und die Fleischbank zu Minden und das Wahlrecht unter Vorbehalt der Zustimmung des Königs oder Kaisers. ‒ Odalricus canc. ad vicem Aribonis archicapp.; Wiederholung des DH. II. 189, Eschatokoll wohl von Br. B; M. „Omnium fidelium nostrorum.”

Originaldatierung:
(XII. kal. maii, Nouiomago).

Überlieferung/Literatur

fehlt.

Not. Abschrift (1588) in Sammlung kaiserlicher Verordnungen, Ms. I, 112, pag. 1 im Staatsarchiv zu Münster (G); Fragment. Abschrift (nach verlorenem Copiarium Mindense) aus der Mitte des 17. Jhs. in Kindlingers Sammlungen Ms. II, 189, pag. 10 (B1); ebenda pag. 59, auch Regest mit Eschatokoll nach verlorenem Registrum Mindense (B2).

Pistorius, SS. rer. Germ. ed. I. 3, 740 no. 10 aus Transsumpt vom J. 1530 (P); Wilmans-Philippi, Westfäl. KU. 2, 219 no. 177 aus GP; MG. DD. 4, 217 no. 165.

Böhmer 1371; Stumpf 2016.

Kommentar

Indiktion wie in DK. II. 166 um eine Einheit zu niedrig. ‒ Noch in Vertretung des 1031 April 6 zu Como verstorbenen Erzkaplans Aribo rekognosziert; vgl. Breßlau, Jahrbücher 1, 317 und Vorbemerkung zu DK. II. 165.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI III,1 n. 171, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1031-04-20_1_0_3_1_0_300_171
(Abgerufen am 17.01.2017).