Regestendatenbank - 174.569 Regesten im Volltext

RI III Salisches Haus (1024-1125) - RI III,1

Sie sehen den Datensatz 294 von insgesamt 534.

Konrad schenkt der bischöflichen Kirche zu Paderborn auf Intervention der Kaiserin Gisela und seines Sohnes König Heinrich im Hinblick auf die treuen Dienste Bischof Meinwerks eine Besitzung zu Bennanhusun, Vahlbruch und Dadanbroch im Gau Wetiga und Tilithi in der Grafschaft Widukinds samt allem Zubehör zu freiem Verfügungsrecht zum Nutzen der Kirche. ‒ Ovdalricus canc. vice Aribonis archicap.; geschrieben nach DK. II. 159, wahrscheinlich von UF; M., SI. 4. „Omnium dei nostrique fidelium.”

Originaldatierung:
(XI. kal. mart., Goslare).

Überlieferung/Literatur

fehlt, ausgeschnittenes Monogramm und abgelöstes Siegel im Staatsarchiv zu Münster erhalten.

Diplomata eccl. Paderbornensis 1, 188 (17. Jh., 1666 mit A verglichen) in der Bibliotheca Theodoriana zu Paderborn (C); Rescripta privilegiorum Paderburnensis ecclesiae (Mitte 14. Jh.), pag. 26, im Staatsarchiv zu Münster (B).

Schaten, Ann. Paderb. ed. I. 1, 479 wohl aus B; Wilmans-Philippi, Westfäl. KU. 2, 216 no. 175 aus B; MG. DD. 4, 211 no. 160.

Vita Meinwerci, cap. 207, MG. SS. 11, 155.

Böhmer 1266; Stumpf 2010.

Kommentar

Zur Deutung der Ortsnamen vgl. Vorbemerkung zu DK. II. 160.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI III,1 n. 166, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1031-02-19_2_0_3_1_0_294_166
(Abgerufen am 22.01.2017).