Regestendatenbank - 182.315 Regesten im Volltext

RI III Salisches Haus (1024-1125) - RI III,1

Sie sehen den Datensatz 242 von insgesamt 534.

Konrad beurkundet, daß Patriarch Poppo von Aquileja die von seinen Eltern gegründete und von ihm selbst aus der Gewalt seines Bruders, des Grafen O(cinus), losgekaufte Abtei Ossiach dem Patriarchat Aquileja unterstellt habe, wobei dem Kloster zum Zeichen der Unterwerfung ein jährlicher Zins von 12 nummi, am Tage des hl. Hermagoras zu entrichten, auferlegt und den Mönchen das Recht der freien Wahl des vom Patriarchen zu weihenden Abtes eingeräumt wurde. ‒ Deperditum , wohl etwa gleichzeitig mit DK. II. 132 ausgestellt, zitiert in DK. III. Stumpf 3555: cognoscentes itaque auctoritate privilegii domini Cunradi Romanorum imperatoris augusti ..., qualiter venerabilis Poppo Aquileiensis patriarcha abbatiam de Oscewach videlicet a parentibus eius primitus fundatam et a potestate fratris sui O(cini) prediis et pecuniis liberatam, sancti Aquilegensis patriarchatus obedientie contulerit ac subiugaverit sub eo tenore iustitie, quatenus prefati cenobii abbas ob traditionis recordationem singulis annis in festivitate sancti Hermagore super altare eius XII nummos offerret ... Statuit quoque, ut eiusdem loci abbas a fratribus ibidem deo famulantibus canonice electus a patriarcha foret ordinaturus. Jaksch, Mon. Car. 3, 102 no. 243a; 3, 340 no. 876; Wiesflecker, Regesten der Grafen von Görz 1, 17 no. 33. Vgl. Breßlau, Jahrbücher 1, 487 und Vorbemerkung zu DK. II. 132.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI III,1 n. 136, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1028-00-00_1_0_3_1_0_242_136
(Abgerufen am 13.12.2017).