Regestendatenbank - 174.569 Regesten im Volltext

RI III Salisches Haus (1024-1125) - RI III,1

Sie sehen den Datensatz 214 von insgesamt 534.

Konrad bestätigt dem der bischöflichen Kirche zu Toul gehörenden Nonnenkloster Bouxières auf Intervention der Kaiserin Gisela und des Bischofs Bruno von Toul seine Besitzungen zu Pulnoy (Dép. Meurthe et Moselle) und in sechs anderen Orten sowie im Gau Chaumontois in der Grafschaft des Grafen Ripald und in ganz Lothringen samt allem Zubehör (qualiter nos interventu ac petitione dilectae coniugis nostrae Gisilae imperatricis augustae et Brunonis Tullensis ecelesiae episcopi cuidam monasterio nomine Buxerium, quod proprie pertinet ad praefati praesulis ecclesiam ... confirmamus omnes illas res, quas habere videntur in villis Purneriaca, Morini, Grimaldi villa, Basonpontis, Wihan, Bontfagi, Lusda, insuper quicquid habet praefatum monasterium Buxerium in pago situm Calmontensi in comitatu Ripaldi comitis et in toto regno Lothariensi ...). ‒ Ovdalricus canc. vice Aribonis archicap.; wohl von HB verfaßt und geschrieben; M. IMP. „Si ecclesiasticis necessitatibus.”

Originaldatierung:
(V. idus decembris, Tulle).

Überlieferung/Literatur

fehlt.

Abschrift aus A (18. Jh.), Collection Moreau, Bd. 20, fol. 203, in der Nationalbibliothek zu Paris (C).

Calmet, Histoire de Lorraine ed. I. 1c, 402 aus A (D); MG. DD. 4, 158 no. 113.

Böhmer 1333 zu Sept. 8; Stumpf 1965.

Kommentar

Der Nachzeichnung des Monogramms in. C fehlt der Vollziehungsstrich. ‒ Zur Deutung der Ortsnamen vgl. Lepage, Mémoires de la soc. d'archéologie Lorraine II, 1, 145, Anm. 2, und II, 4, 130; über den Grafen Vanderkindere, La formation territoriale des principautés Belges 2, 462.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI III,1 n. 116, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1027-12-09_1_0_3_1_0_214_116
(Abgerufen am 17.01.2017).