Regestendatenbank - 182.315 Regesten im Volltext

RI III Salisches Haus (1024-1125) - RI III,1

Sie sehen den Datensatz 208 von insgesamt 534.

Konrad zieht rheinabwärts nach Franken und nimmt die Unterwerfung Konrads des Jüngeren entgegen. Seine stärksten Burgen werden gebrochen, er selbst einige Zeit in freier Haft gehalten, aber bald wieder zu Gnaden aufgenommen und in seine Rechte eingesetzt (descendens per Rhenum in Franciam venit, ibique dux Chuono patruelis eius, prius rebellis, se reddidit, quem imperator in liberis custodiis aliquantulum castigavit destructisque munitiombus suis, quas optimas habuit, in gratiam illum recepit totumque honorem suum sibi restituit; Wipo, cap. 21).

Überlieferung/Literatur

Herim. Aug. 1027; Ann. Colon. (SS. 1, 99) 1027.

Kommentar

Breßlau, Jahrbücher 1, 223, nimmt an, daß sich das Ereignis während des Aufenthaltes des Kaisers in Worms (siehe unten c) abgespielt habe.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI III,1 n. 112b, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1027-09-00_1_0_3_1_0_208_112b
(Abgerufen am 19.11.2017).