Regestendatenbank - 176.134 Regesten im Volltext

RI III Salisches Haus (1024-1125) - RI III,1

Sie sehen den Datensatz 207 von insgesamt 534.

Konrad zieht dem König Rudolf von Burgund nach Muttenz entgegen und geleitet ihn in die Stadt zurück. Unter Vermittlung der Kaiserin wird der Friede zwischen den beiden Herrschern bekräftigt; Rudolf übergibt sein Reich dem Kaiser zu den gleichen Bedingungen wie einst Heinrich II. und kehrt mit reichen Ehrengeschenken nach Burgund zurück.

Überlieferung/Literatur

Wipo, cap. 21.

Kommentar

Für den Fall eines vorzeitigen Todes des Kaisers sicherte Rudolf auch dem jungen König Heinrich eidlich die Nachfolge zu, wie sich aus Wipo, cap. 29, ergibt (licet regnum Burgundiae Chuonrado imperatori et filio eius Heinrico regi a Ruodolfo rege, postquam ipse superstes non esset, per iusiurandum iam dudum confirmatum esset). Vgl. Breßlau, Jahrbücher 1, 221 f.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI III,1 n. 112a, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1027-08-00_1_0_3_1_0_207_112a
(Abgerufen am 24.03.2017).