Regestendatenbank - 174.569 Regesten im Volltext

RI III Salisches Haus (1024-1125) - RI III,1

Sie sehen den Datensatz 179 von insgesamt 534.

Konrad bestätigt der bischöflichen Kirche zu Bergamo auf Bitten des Bischofs Ambrosius die Verleihungen seiner Vorgänger und die Immunität, untersagt jede Minderung des seit den Tagen Karls d. Gr. im rechtmäßigen Besitz der Kirche befindlichen Gutes, sofern sie nicht durch Urteil des Königsgerichtes festgelegt wird, und anerkennt alle Tauschverträge, die das Bistum seit der Zeit Karls d. Gr. mit dem königlichen Palatium oder mit anderen Bistümern, Abteien, Grafschaften oder Xenodochien geschlossen hat. ‒ Ugo canc. ad vicem domni Aribonis archiepiscopi et archicanc.; Wiederholung des DH. II. 495, Signum- und Rekognitionszeile von unbekannter Hand, das übrige vom gleichen Schreiber wie DK. II. 89; M., SI. 3. „Omnium sanctae dei ecclesiae.”

Originaldatierung:
(kal. madii, Ravenne).

Überlieferung/Literatur

Bergamo Stadtbibliothek (A).

Celestino, Historia di Bergomo 2b, 418 aus A; MG. DD. 4, 122 no. 90.

Böhmer 1317; Stumpf 1944.

Kommentar

Datumzeile von der Hand des Kontextschreibers nachgetragen, Ortsangabe von dritter Hand hinzugefügt; vgl. Vorbemerkung zu DK. II. 90.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI III,1 n. 93, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1027-05-01_2_0_3_1_0_179_93
(Abgerufen am 20.01.2017).