Regestendatenbank - 176.134 Regesten im Volltext

RI III Salisches Haus (1024-1125) - RI III,1

Sie sehen den Datensatz 168 von insgesamt 534.

Konrad bestätigt dem Bischof Wido von Luni und seinen Nachfolgern auf Bitten der Kaiserin Gisela, des Erzbischofs und Erzkanzlers Aribo und des Kanzlers Hugo die kleine Abtei Brugnato in der Grafschaft Luni mit allem Zubehör in den Grafschaften Luni, Genua, Modena, Piacenza, Lodi, Volterra und anderwärts (qualiter nos interventu domine Gisle dilecte coniugis nostre ac imperatricis auguste nec non domni Haribonis archiepiscopi et archicancellarii atque Ugonis cancellarii confirmamus domno Widoni venerabili Lunensis ecclesie episcopo ... abbatiolam Brumiade nomine in comitatu Lunense sitam una cum corticellis titulis sive oratoriis et cellis tam in comitatu Lunense quam et Ianuense nec non et Mutinense vel Placentino aut Laudense aut etiam Uolateranense ...). ‒ Hugo canc. vice domni Haribonis archiepiscopi et archicanc.; verfaßt und wohl auch geschrieben von HC, vermutlich unter Benutzung eines von HA diktierten Deperditums aus Konrads Königszeit; M. „Quia disponente deo.”

Originaldatierung:
(septimo idus aprilis, Rome).

Überlieferung/Literatur

fehlt.

Kopialbuch des Bistums Luni-Sarzana (Ende 13. Jh.), fol. 59 im Kapitelsarchiv zu Sarzana (B).

Ughelli, Italia sacra ed. I. 2, 901 aus B; MG. DD. 4, 109 no. 81.

Böhmer 1312; Stumpf 1933.

Kommentar

Zur Frage der Vorurkunden sowie über ein von HA diktiertes Deperditum Konrads vgl. Vorbemerkung zu DK. II. 81. ‒ B hat Inkarnationsjahr 1028; wohl Überlieferungsfehler.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI III,1 n. 84, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1027-04-07_1_0_3_1_0_168_84
(Abgerufen am 29.03.2017).