Regestendatenbank - 174.566 Regesten im Volltext

RI III Salisches Haus (1024-1125) - RI III,1

Sie sehen den Datensatz 106 von insgesamt 534.

Aufenthalt Konrads, der von hier aus nach Italien aufbricht. Vita Godehardi posterior cap. 21 (= Annal. Saxo 1026): purificationem sanctae Mariae Augustae mansit; inde iter suum ad partes Italiae direxit. Aussöhnung mit Ernst von Schwaben, der dem König auf seinem Zuge hieher gefolgt war und nun von seinem Stiefvater über Intervention der Königin Gisela, seiner Mutter, sowie seines Stiefbruders, des kleinen Heinrich, und anderer Großer nach langem Widerstreben in Gnaden aufgenommen wurde. Wipo cap. 10: dux Ernestus humiliter iter eius prosecutus usque Augustam Vindelicam interventu matris suae reginae et fratris sui Heinrici adhuc parvuli aliorumque principum multum rennuente rege vix in gratiam eius receptus est. Herim. Aug. 1026: Ernust dux Alemanniae cum eo ipso anno interpellante matre pacificatus. Die Konsolidierung der Machtstellung Konrads, vor allem die Unterwerfung der Lothringer (siehe oben Nr. (n. 48a) ) dürfte Ernst zu diesem Schritt bewogen haben. Seine Teilnahme an der Romfahrt war eine Folge der Versöhnung.

Kommentar

Vgl. Breßlau, Jahrbücher 1, 116.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI III,1 n. 49a, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1026-02-02_1_0_3_1_0_106_49a
(Abgerufen am 03.12.2016).