Regestendatenbank - 175.344 Regesten im Volltext

RI III Salisches Haus (1024-1125) - RI III,1

Sie sehen den Datensatz 135 von insgesamt 534.

Konrad bestätigt dem Kloster des hl. Laurentius am Flusse Esino auf Intervention des Erzbischofs Aribo von Mainz und des Kanzlers Hugo alle seine gegenwärtigen und künftigen Besitzungen, nämlich die dem hl. Andreas und dem hl. Benedikt geweihten Zellen sowie Ländereien in der Grafschaft Sinigaglia und nimmt den Abt Dodibert, dessen Nachfolger und Brüder in seinen Schutz (qualiter nos ... interventu ... domni Aribonis sanctae Maguntinę sedis archiepiscopi et Hugonis nostri dilecti cancellarii ... confirmamus ... uni monasterio iuxta flumen Ixinum fundatum et in honore sancti Laurentii dedicatum omnes eius res et proprietates ... duas scilicet cellas iuris sui, quarum una in sancti apostoli Andreae, altera vero in sancti Benedicti abatis est honore constructa, aliquam etiam ... particulam centum videlicet modiorum in Senegalliensi comitatu ad pontem de Mauro Brunonis ... eiusque abbatum Dodibertum ... nostra sub tuitione recipimus ...). ‒ Hugo canc. vice domni Aribonis archiepiscopi et archicanc.; verfaßt und vielleicht auch geschrieben von HA; M., SI. D. „Oportet regalem excellentiam.”

Überlieferung/Literatur

Ravenna Bibliotheca Classensis (A).

Breßlau, Jahrbücher 1, 483 aus A; MG. DD. 4, 84 no. 68.

Stumpf 1915 zu 1026 Mai.

Kommentar

Datierung durch Beschädigung des Pergaments verstümmelt. Zur Einreihung der Urkunde, die noch in Cremona oder später etwa in Ravenna ausgestellt sein mag, vgl. Breßlau, Jahrbücher 1, 129, und Vorbemerkung zu DK. II. 68.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI III,1 n. 70, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1026-00-00_3_0_3_1_0_135_70
(Abgerufen am 25.02.2017).