Regestendatenbank - 174.566 Regesten im Volltext

RI III Salisches Haus (1024-1125) - RI III,1

Sie sehen den Datensatz 144 von insgesamt 534.

Urkunde Konrads für den Markgrafen Manfred von Susa.

Überlieferung/Literatur

Stumpf 2124 a.

Kommentar

Dieses Deperditum ist erwähnt in einem Manuskript des päpstlichen Notars Michelangelo Derossi von Ivrea, das sich im Besitz von Giantommaso Terraneo befand (vgl. dessen Werk: La principessa Adelaide contessa di Torino, part. II, Torino 1739, 120) und berichtet, der Notar habe Seiner Kgl. Hoheit am 2. März 1707 unter anderem auch den Inhalt zweier Diplome vorgelegt, „l'uno di Corrado re e l'altro di Ottone III. imperadore in favore di Olderico Manfredo, ultimo marchese di Susa conceduto nell'anno 1001”. Die auf DO. III. 408 bezüglichen Angaben sind zutreffend; man wird daher mit Breßlau, Jahrbücher 1, 376, Anm. 3, geneigt sein, ein Deperditum Konrads anzunehmen, das wohl im Jahre 1026 ausgestellt war. DO. III. 408 mag als Vorurkunde gedient haben.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI III,1 n. 72b, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1026-00-00_1_0_3_1_0_144_72b
(Abgerufen am 08.12.2016).