Regestendatenbank - 182.315 Regesten im Volltext

RI III Salisches Haus (1024-1125) - RI III,1

Sie sehen den Datensatz 140 von insgesamt 534.

Konrad verläßt das Gebirge und durchzieht die oberitalienische Ebene, hält Hoftage und befriedet das Reich, indem er die Aufrührer gefangensetzt und bis an die italienisch-burgundische Grenze vordringt. Offenbar sah er sich vor dem Romzug genötigt, seine Flanke zu sichern und etwaigen Unternehmungen seiner oberitalienischen Gegner vorzubeugen.

Überlieferung/Literatur

Wipo, cap. 14: Hinc decedens tempore autumnali Italiam planam iterum peragrans habitis conciliis et regalibus colloquiis in oportunis locis atque rebelles in vincula mittens regnum pacificavit et sic pertransiens usque ad confinium Italiae et Burgundiae pervenit.

Kommentar

Vgl. Breßlau, Jahrbücher 1, 133 f.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI III,1 n. 71d, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1026-00-00_1_0_3_1_0_140_71d
(Abgerufen am 22.10.2017).