Regestendatenbank - 174.569 Regesten im Volltext

RI III Salisches Haus (1024-1125) - RI III,1

Sie sehen den Datensatz 93 von insgesamt 534.

Konrad schenkt dem Kloster Einsiedeln unter Abt Vuirunt auf Intervention der Königin Gisela und des Erzbischofs Aribo von Mainz zwölf Hufen zu Steinbrunn im Sundgau in der Grafschaft Ottos samt allem Zubehör zu freiem Eigen (qualiter nos interventu ac petitione dilectissimę coniugis nostrę Gisilae reginę et Aribonis Mogontinę sedis venerabilis archiepiscopi ad monasterium monachorum Meginratescella in honore sanctae Mariae dei genitricis sanctique Mauricii constructum mansos XII sitos in loco Steinebrunno in pago Suntgouue in comitatu Ottonis cum omnibus ad eosdem mansos pertinentibus ... donamus atque ... transfundimus ...). ‒ Ovdalricus canc. vice Aribonis archicap.; geschrieben von UD, Diktat beeinflußt durch eine von GB verfaßte Urkunde Heinrichs II.; M., SI. 1. „Si venerabilia scanctorum (!) loca.”

Originaldatierung:
(id. iul., Spire).

Überlieferung/Literatur

Einsiedeln Stiftsarchiv (A).

Hartmann, Ann. Heremi 119 aus A; Trouillat, Mon. de Bâle 1, 159 no. 102; MG. DD. 4, 47 no. 42.

Hidber 1273; Böhmer 1290; Stumpf 1895.

Kommentar

Vgl. MG. Necrologia 1, 361 und 362.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI III,1 n. 43, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1025-07-15_1_0_3_1_0_93_43
(Abgerufen am 18.01.2017).