Regestendatenbank - 174.569 Regesten im Volltext

RI III Salisches Haus (1024-1125) - RI III,1

Sie sehen den Datensatz 90 von insgesamt 534.

Konrad erhebt Reginard, einen Geistlichen der Erzdiözese Köln, der ursprünglich für das Bistum Verdun vorgesehen war, gegen Geldzahlung zum Bischof von Lüttich.

Überlieferung/Literatur

Ruperti Chronicon S. Laurentii Leod., cap. 28: Reginardus post Durandum fit episcopus ... aditoque Conrado ... imperatore pecunia obtinuit, ut optato potiretur. Vgl. Anselmi gesta episcoporum Leodiensium cap. 37 (SS. 7, 209); Rainer, Vita Reginardi, cap. 1 (SS. 20, 571).

Kommentar

Breßlau, Jahrbücher 1, 88 f.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI III,1 n. 40e, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1025-00-00_4_0_3_1_0_90_40e
(Abgerufen am 22.01.2017).