Regestendatenbank - 182.315 Regesten im Volltext

RI III Salisches Haus (1024-1125) - RI III,1

Sie sehen den Datensatz 24 von insgesamt 534.

Konrad schenkt seinem Getreuen Ovdelo auf Bitten Bischof Dietrichs von Metz sein Gut zu Biewer im Moselgau in der Grafschaft Heinrichs zu freiem Eigen (qualiter nos interventu ac peticione Theoderici Mettensis ecclesiae episcopi tale predium, quale nos habuimus in loco Bibera dicto, situm in pago Muselechgowe in comitatu vęro Heinrici ... fideli nostro Ovdeloni firmiter habendum tradidimus ...). ‒ Ovdalricus canc. vice Aribonis archicap.; Eingangsprotokoll und Anfangsworte der Publicatio von UB., der übrige Text und das Eschatokoll teils von UC., teils von unbekannter Hand wohl nach Diktat des UC. oder nach einer von diesem mundierten Urkunde geschrieben, Tages- und Ortsangabe wahrscheinlich nachgetragen; M., SI. 1. „Omnium Christi nostrorumque fidelium.”

Originaldatierung:
(VIIII. kal. octob., Aquis).

Überlieferung/Literatur

Nancy Departementalarchiv (A).

(Tabouillot) Hist. de Metz 4a, 86 aus A; MO. DD. 4, 6 no. 5.

Görz, Mittelrhein. Reg. 1233; Böhmer 1260; Stumpf 1856; Wampach 1, no. 231 und 234.

Kommentar

Zur Besitzgeschichte von Biewer vgl. Breßlau, Vorbemerkung zu DK. II. 5, ‒ Über Konrads Schenkungen zu privatem Eigen Gladiß. DA. 1, 90 f.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI III,1 n. 5, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1024-09-23_1_0_3_1_0_24_5
(Abgerufen am 22.10.2017).