Regestendatenbank - 182.315 Regesten im Volltext

RI III Salisches Haus (1024-1125) - RI III,1

Sie sehen den Datensatz 6 von insgesamt 534.

Konrad wird in einem Treffen zwischen dem Grafen Gerhard vom Elsaß, dem Bruder seiner Mutter, einem leidenschaftlichen Gegner Heinrichs II., und Herzog Gottfried von Niederlothringen verwundet. Wichtig im Hinblick auf den Gegensatz Konrads zu Heinrich II., aber auch zu den niederlothringischen Herzogen aus dem Hause der Ardennergrafen. Die Cantilena in Chuonradum II factum imperatorem betont, wie stark sich Konrad für die Sache seiner Verwandten einsetzte: propinquorum causas et amicorum haud secus atque suas desideravit cunctis viribus iuvare pro possibilitate (Wiponis opera3 104). Die Unterstützung, die er seinem Oheim gegen den Herzog von Niederlothringen zuteil werden ließ, ist ein Beleg hierfür.

Überlieferung/Literatur

Thietmar 7, 45; Gesta episcoporum Cameracensium 3, 11; Hermann v. Reichenau 1017.

Kommentar

Vgl. Hirsch, Jahrbücher 3, 63; Breßlau, Jahrbücher 1, 9.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI III,1 n. f, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1017-08-27_1_0_3_1_0_6_f
(Abgerufen am 22.10.2017).