Regestendatenbank - 184.913 Regesten im Volltext

[RIplus] Heinrich V. (1106-1125) - Diplomata | Work-in-progress

Sie sehen den Datensatz 105 von insgesamt 362.

Heinrich gewährt anlässlich der Beisetzung seines Vaters, Kaiser Heinrichs IV., den Einwohnern der Stadt Speyer unter Mitwirkung Bischof Brunos die Befreiung vom Buteil, wofür diese zum feierlichen Begängnis des Jahrtages Heinrichs IV. in Verbindung mit einer Armenspende verpflichtet werden, bestätigt den Bürgern als Anerkennung für die beständige Treue weitere einzeln aufgeführte Rechte, und verordnet, dass dieses Privileg mit goldenen Buchstaben an der Vorderseite des Doms auf ewige Zeiten zu lesen sein solle.

Überlieferung/Literatur

Reg.: Böhmer, Regesta chronologico-diplomatica (1831), Nr. 2008; Stumpf-Bretano II, Nr. 3071 und 3072. Würdtwein, Nova Subsidia, 136. Bondam, Charterboek, 164.

Nachträge

Nachträge (1)

Nachtrag von Prof. Horst Enzensberger, eingereicht am 28.10.2017.

Von einer einheitlichen Urkunde geht aus

Wolfgang Müller: Urkundeninschriften des deutschen Mittelalters. Kallmünz 1975 (Münchener Historische Studien. Abteilung Geschichtliche Hilfswissenschaften, hsg. von PeterAcht, 13) S. 23–26, 43–48 Nr. 2.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

[RIplus] Regg. Heinrich V. n. 90, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/e8713f93-08e9-49c4-aba8-4401649e43a6
(Abgerufen am 12.12.2018).

Bestandsinformationen