Regestendatenbank - 184.913 Regesten im Volltext

RIplus | SFG: Bischöfe und Domkapitel von Augsburg - Bd. 1: Wikterp - Walther I. von Dillingen (769-1152)

Sie sehen den Datensatz 354 von insgesamt 535.

König Heinrich schenkt seinem Getreuen Chitele auf Intervention der Königin Berta, des Bischofs Siegfried von Augsburg (Augustensis) und des Herzogs Wratislaw von Böhmen verschiedene Güter in der Grafschaft des Ekbert mit dessen Zustimmung. - Actum Ratispone...15. kal. april

Überlieferung/Literatur

MG DD 6, 430 f Nr. 328 (nach angeblichem Or. des 12. Jh. im HStA Dresden). - Dobenecker 1, 197 f Nr. 936; Stumpf, Reichskanzler 2, 236 Nr. 2828.

Kommentar

Der Empfänger dieser in einer wenig geschickten, verunechteten Nachzeichnung des 12. Jahrhunderts überlieferten Schenkung und die übertragenen Güter sind nicht identifiziert. Wahrscheinlich geht die Nennung der Intervenienten auf ein einwandfreies Diplom zurück. Inkarnationsjahr und Indiktion geben 1081 an; da das Tagesdatum in das Itinerar Heinrichs IV. einzufügen ist, mag der Aufenthalt in Regensburg unter Anwesenheit der Königin, des Herzogs Wratislaw von Böhmen und Bischof Siegfrieds zutreffen. Vgl. dazu Meyer v. Knonau, Jahrbücher Heinrichs IV. u. Heinrichs V. 3, 350 f mit Anm. 5. Zur Intervention s. auch Gawlik 65.

 

Nachtrag:

 

Vgl. MG DD 6, 736 f (Nachtrag zu D. 328).

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RIplus Regg. B Augsburg 1 n. 348, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/ff41ad6f-1bba-4a81-ae45-7110368c72d7
(Abgerufen am 19.10.2018).

Bestandsinformationen