Regestendatenbank - 184.913 Regesten im Volltext

RIplus | SFG: Bischöfe und Domkapitel von Augsburg - Bd. 1: Wikterp - Walther I. von Dillingen (769-1152)

Sie sehen den Datensatz 265 von insgesamt 535.

Kaiser Konrad II. verleiht dem Bischof Sigibert von Minden und dessen Kirche auf Intervention der Kaiserin Gisela, seines Sohnes Heinrich und des Bischofs Bruno (Augustensis venerabilis episcopi) den Wildbann im Entergau [Reg.-Bez. Hannover] in näher beschriebenen Grenzen. - Data 3. kal. apr. … anno autem domni Chuonradi secundi regnantis 5., imperii vero 2.

Überlieferung/Literatur

MG DD 4, 184 f Nr. 137 (nach Or. im StaatsA Münster). - RI 3, 72 Nr. 142.

Kommentar

Die Angabe des 2. Kaiserjahres zeigt, daß die Urkunde vor dem 26. März geschrieben wurde; denn an diesem Tag begann das 3. Kaiserjahr Konrads II. (vgl. Breßlau, Jb. Konrads II. 1, 268). - Bruno folgte offensichtlich dem kaiserlichen Hof, der anfangs März von Augsburg über Freising nach Regensburg gezogen war. Das am 3. März 1029 zu Freising für Bischof Egilbert ausgestellte Diplom nennt als Intervenienten neben Gisela und Heinrich „venerabiles episcopi“.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RIplus Regg. B Augsburg 1 n. 259, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/eca95f5e-4963-454b-9d04-c061fbeaedfa
(Abgerufen am 18.09.2018).

Bestandsinformationen