Regestendatenbank - 182.315 Regesten im Volltext

RIplus | SFG: Bischöfe und Domkapitel von Augsburg - Bd. 1: Wikterp - Walther I. von Dillingen (769-1152)

Sie sehen den Datensatz 486 von insgesamt 535.

Kaiser Lothar bestimmt, daß die der Augsburger Kirche (Augustensis ecclesie dominio) unterworfene Kirche Burin [Benediktbeuern, Lkr. Bad Tölz-Wolfratshausen] von dieser Unterordnung frei sei entsprechend der Mahnung des Papstes Innozenz II. und der Fürsprache der Kaiserin Richenza und der Fürsten (principum voto). - Data... 10. kal. septemb.; actum Frisingensi ecclesia.

Überlieferung/Literatur

MG DD 8, 83f Nr. 52 (nach Or. im HStA München); MB 7, 93 Nr. 9. - Stumpf, Reichskanzler 2, 281 Nr. 3284; vgl. GP 2 I, 71 Nr. 1.

Kommentar

Abt Engilschalk von Benediktbeuern, der die Emanzipation vom Bischof von Augsburg betrieb, hat offensichtlich die Sedisvakanz des Augsburger Bischofsitzes nach dem Tod Herimanns (s. Nr. 477) und vor der Investitur Walthers (s. Nr. 481) ausgenutzt, um diese kaiserliche Verfügung zu erreichen. Über die vorangehende und die folgende Entwicklung des Verhältnisses zwischen Kloster Benediktbeuern und der Augsburger Bischofskirche s. Nr. 456 und 490. Über die Intervention Engilschalks bei Papst Innozenz II. s. Nr. 493. Vgl. im übrigen Steinberger, in: HJb 38, 477 und Plechl, in: DA 11, 426 ff. Zum Aufenthalt des Kaisers in Freising vgl. auch Bernhardi, Jb. Lothars von Supplinburg 496 f, der allerdings aus der für Augsburg günstigen Verfügung Lothars III. von 1125 (Nr. 456) ableitet, daß Lothar nun „aus Abneigung gegen Bischof Hermann“ gehandelt habe. Im Hinblick auf die Vorgänge vom Sommer 1132 (Nr. 475) mag dies zutreffen; die Abneigung Lothars mag der Augsburger Bischofskirche gegolten haben, da Hermann 1133 März 19 verstorben war (Nr. 477). Plechl, a.a.O. 428 Anm. 27 lehnt dies allerdings ab. Über die Stellung Benediktbeuerns als Reichsabtei s. E. Wadle, Reichsgut und Königsherrschaft unter Lothar III. 1125-1137 (Schriften zur Verfassungsgeschichte 12, 1969) 261.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RIplus Regg. B Augsburg 1 n. 480, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/ebe7a8e8-79ce-45e2-9b58-229458fec9cd
(Abgerufen am 21.02.2018).

Bestandsinformationen