Regestendatenbank - 182.315 Regesten im Volltext

RIplus | SFG: Bischöfe und Domkapitel von Augsburg - Bd. 1: Wikterp - Walther I. von Dillingen (769-1152)

Sie sehen den Datensatz 199 von insgesamt 535.

Bischof Liutold stirbt.

Überlieferung/Literatur

Necrologium Merseburgense zu 6. kal. aug. (10. Jh.) Neue Mitteilungen des Sächs.-Thüringischen Geschichtsvereins 11, 238 (vgl. dazu Klewitz, AUF 16, 151); Necrologium Faucense zu 6. kal. aug. (11. Jh.) MG Necr. 1, 84; Annales necrologici Fuldenses (11. Jh.) MG SS 13, 207; Fragmenta incerta zu 6. kal. aug. (12./13. Jh., vielleicht aus Einsiedeln) MG Necr. 1, 662; Annales Augustani (11. Jh.) MG SS 3, 124; Annalium Quedlinburgensium continuatio zu 8. kal. aug. (11. Jh.) MG SS 3, 73; Thietmari Merseburgensis chronicon IV, 26 zu 8. kal. aug. (11. Jh.) MG SS rer. Germ. n. s. 9, 162 f; Trillmich 142; Annalista Saxo zu 8. kal. aug. (12. Jh.) MG SS 6, 640. - RI 2, 635 Nr. 1203a.

Kommentar

Liutold wurde im Augsburger Dom begraben; allerdings berichten davon nur verhältnismäßig junge Quellen (HStA München, Hochstift Augsburg, Münchner Best., Lit. 952 fol. 9’; Bruschius, Chronik aller Erzbischofen zu Mayntz [1551] LXXII). In diesem Grab seien dann auch die beiden Nachfolger Gebehard und Siegfried I. beigesetzt worden. Ein Epitaph ist nicht mehr vorhanden; nach dem zitierten Lit. 952 befand sich eine Tafel mit Liutolds Todesdatum „am pfeiler bey der chorherrn capell“ im Dom (s. Zoepfl, Bisch. 81; F. Schildhauer, Baugeschichte des Augsburger Domes mit bes. Berücksichtigung der romanischen Periode, in: ZhVSchwaben 26 [1899] 27; v. Bezold 34).

In Annal. Quedlinb. contin. heißt es über Liutold „Lux clara s. Augustensis ecclesiae Liutoldus episcopus 8. cal. aug. huic mundo subtractus, coelesti adnumeratur familie“. - Der Eintrag des Namens Liutolf im Necrologium Magdeburgense (10./11. Jh., hgg. von Dümmler, Neue Mitt. aus dem Gebiet der hist.-antiqu. Forschungen 10 [1864] 259) bezieht sich eher auf Erzbischof Liutolf von Trier (994-1008) als auf Liutold von Augsburg (s. Klewitz, AUF 16, 115; die RI a. a. O. beziehen diese Stelle allerdings auf Liutold von Augsburg).

 

Nachtrag:

 

Zum Eintrag Bischof Liutolds von Augsburg in das Nekrolog von Einsiedeln (MG Necr. 1, 662) vgl. Keller, Einsiedeln 153; Ders., in: ZGOR 112 NF 73, 376. Die Einträge in die Nekrologe von Merseburg und Magdeburg s. in MG Libri memoriales et necrologia n. s. 2, 19, fol. 4 r (zu 6. kal. aug.), fol. 10 v (zu 8. kal. aug.). - Zur Baugeschichte des Domes s. Nr. 197 (mit Nachtrag).

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RIplus Regg. B Augsburg 1 n. 199, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/e9e984e5-ba84-4ff4-8ddd-94ad1a8b19b5
(Abgerufen am 19.02.2018).

Bestandsinformationen