Regestendatenbank - 184.913 Regesten im Volltext

RIplus | SFG: Bischöfe und Domkapitel von Augsburg - Bd. 1: Wikterp - Walther I. von Dillingen (769-1152)

Sie sehen den Datensatz 415 von insgesamt 535.

Papst Paschalis II. beauftragt Erzbischof Adalbert I. von Mainz die ihm als Metropoliten zukommende Untersuchung gegen [Bischof Hermann] von Augsburg (de persona Augustensis) über die zu den bisher bekanntgewordenen Vergehen vorgebrachten Klagen des Bürgers Adelbert von Augsburg (Adelbert Augustensis civis) vor dem Domkapitel (convocatis fratribus) [von Augsburg] durchzuführen und eine Entscheidung zu fällen.

Überlieferung/Literatur

Uodalscalcus, De Eginone et Herimanno cap. 18 (12. Jh.); Stimming, Mainzer UB 1,374 Nr. 466; MG SS 12,439; Braun, Gesch. 2,38. - GP 2I,37 Nr. 30; JL 1, 764Nr. 6539; Löwenfeld, in: NA 6,591;Böhmer-Will 1,253 Nr. 49; Gebele 117 Nr. 36.

Kommentar

Über die vielfach umstrittene chronologische Einordnung dieses Papstschreibens vgl. die bei Nr. 408 angegebene Literatur; über die Durchführung des Auftrages s. Nr. 410. Seit den Ausführungen in GP 2I,37 Nr. 30 nimmt man an, daß das Schreiben in die zeitliche Nähe des Papstschreibens an das Domkapitel Augsburg (s. Nr. 408) gehört (so auch Zoepfl, Investiturstreit 324 und Bischöfe 116.) Die Einreihung zu 1116 ist zu spät, da bereits 1117 Bischof Wido von Chur einen Auftrag in derselben Sache erhielt (s. Nr. 418); dies bemerkt schon Ewald, in: NA 7, 203 f zutreffend. Erzbischof Adalbert von Mainz war von Dezember 1112 bis Anfang November 1115 in der Haft Kaiser Heinrichs V., da er sich an die Spitze der Fürstenopposition gestellt hatte; vgl. dazu Kolbe, Erzbischof Adalbert 143 f; Büttner, in: Vorträge und Forschungen 17,396 f; Hausmann 32 f; weitere Literatur s. NDB 1,44; LThK 21, 122; Gebhardt-Grundmann 91, 358.

 

Nachtrag:

 

Regest: GP 4, 124 Nr. 226.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RIplus Regg. B Augsburg 1 n. 409, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/e7919ef2-d143-4afa-bdac-d4efcf115ef1
(Abgerufen am 20.09.2018).

Bestandsinformationen