Regestendatenbank - 182.315 Regesten im Volltext

RIplus | SFG: Bischöfe und Domkapitel von Augsburg - Bd. 1: Wikterp - Walther I. von Dillingen (769-1152)

Sie sehen den Datensatz 427 von insgesamt 535.

[Bischof Wido von Chur] teilt Papst Paschalis II. mit, daß er sich auf den von seinem Bruder (frater meus), [den Domkanoniker von Augsburg Konrad], überbrachten Befehl hin nach Augsburg begeben habe (ad Augustam), wo sich Bischof [Hermann] vom Vorwurf des Ehebruchs (de adulterio) reinigte, worauf Ehebrecher und Ehebrecherin unter Benachrichtigung der Nachbarbischöfe (vicinis episcopis) exkommuniziert wurden. Der Bischof sei zur Wiedergutmachung des geschmälerten Kirchengutes (ad emendationem distractionis rerum ecclesiasticarum) angehalten und hinsichtlich seiner Lebensführung ermahnt worden. Vom Bischofsamt wolle sich [Hermann] nicht entfernen, weil es ihm vom Papst wieder gegeben worden sei, wobei der große Teil der Kirche [von Augsburg] (magna pars ecclesie) ihn nicht anerkenne, ehe eine päpstliche Anweisung eingetroffen sei. Bischof Wido bittet um eine Entscheidung, da Hermann krank und mitleiderregend sei (persona illa omnibus modis infirma multa eget misericordia).

Überlieferung/Literatur

Bündner UB 1, 199 f Nr. 264 (nach Abschr. 12. Jh. in der Vatikanischen Bibliothek); Ewald, in: NA 3, 177 Nr. 18. - GP 2I, 38 f Nr. 34; 48 Nr. 10; vgl. 2II, 92 Nr. 24; Gebele 117 Nr. 39.

Kommentar

Zur Überlieferung in der sog. Churer Briefsammlung s. Nr. 419; Uodalscalcus, De Eginone et Herimanno cap. 21 (MG SS 12,441) weist beim Bericht über diese Vorgänge darauf hin, daß die Erledigung des Ehebruchvorwurfes mit Falscheiden bewirkt worden sei (vgl. Gebele 53 und 117 Nr. 39). Zur Udalschalk-Überlieferungs. Nr. 366. - Der Papstbrief ist zwischen Nr. 419 und Nr. 422 einzureihen. Die von Gebele, a. a. O. vertretene Einreihung zu 1113 trifft nicht zu. Über Wido und Konrad vgl. Nr. 367.

 

Nachtrag:

 

Vgl. GP 4, 124 Nr. 226.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RIplus Regg. B Augsburg 1 n. 421, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/e6830eea-bc7d-462f-9433-a6f56839da77
(Abgerufen am 21.02.2018).

Bestandsinformationen