Regestendatenbank - 184.913 Regesten im Volltext

RIplus | SFG: Bischöfe und Domkapitel von Augsburg - Bd. 1: Wikterp - Walther I. von Dillingen (769-1152)

Sie sehen den Datensatz 530 von insgesamt 535.

Bischof Walther von Augsburg (Augustensis ecclesie episcopus) bestätigt dem auf die Stiftung des Walger mit der Widmung des Gutes Madelgereshusen [Margertshausen, Lkr. Augsburg] und die Einrichtung Bischof Udalrichs zurückgehenden Hospital in Augsburg (s. Nr. 127) die zum Unterhalt der Armen dienenden Zehntrechte in Slipesheim [Schlipsheim, Lkr. Augsburg], die Zehntrechte und drei Hufen in Stetebach [Steppach, Lkr. Augsburg], verlegt das Hospitalgebäude an einen geeigneteren und ansehnlicheren Platz in der Vorstadt (in suburbio), überträgt ihm eine ganze und eine halbe Hube mit Zehntrechten in Augsburg (Auguste) und einen an die Stadt angrenzenden Garten, im dem jetzt Hospital und Kirche (oratorium) zum heiligen Kreuz erbaut worden sind, überträgt ihm eine Hube mit Zehntrecht in Overhusen [Oberhausen, Stadt Augsburg], Zehntrechte aus einer Hube in Bobingen [Lkr. Augsburg], aus fünf Huben in Waringen [Wehringen, Lkr. Augsburg], aus zweieinhalb Huben in Mantechingen [Schwabmünchen, Lkr. Augsburg]; dies alles geschieht unter Zustimmung des Domkapitels (canonicorum maioris ecclesie) und gemäß dem Privileg Papst Coelestins II. von 1143 (s. Nr. 508). Nach der Bestimmung des Bischofs Udalrich und des Ausstellers sollen im Hospital zwölf arme Pfründner tägliche Stipendien erhalten und nach Möglichkeit Pilger und arme Gäste Unterstützung finden, wofür über die genannten Stiftungen hinaus als weitere Güter bestätigt werden jeweils eine Hube in Tatenhoven [Dettenhofen, Lkr. Neuburg-Schrobenhausen oder Landsberg a. Lech?], Maingrindel [Maingründel, Lkr. Augsburg], Pergen [Stadtbergen, Lkr. Augsburg], Pobingen [Bobingen, Lkr. Augsburg] und Gershoven [Gersthofen, Lkr. Augsburg]. Die Zustimmung erteilen: [Dom-]Propst Sigefrid, Thesaurarius Erkanger, Zellerar Berthold, Plebanus Heriman, Kämmerer (camerarius) Herimann, die Archipresbyter Agilward, Konrad und Heinrich, Propst Eberhard von St. Cyriacus [in Wiesensteig, Lkr. Göppingen], Propst Ruotpert von St. Peter [in Augsburg], die Diakone Friedrich und Reginbold, die Subdiakone Konrad, Gerloh, Sigefrid und Adalbert, Otto, Wernhere, Gisilhere, Olscalc, Dietrich, Bertholt, Konrad, Diakon Gerbolt, Rudiger („qui scripsit hec“). - Siegel und Monogramm des Ausstellers. - Acta sunt ... indictione 12., 2. non. septembris, presidente Eugenio papa tertio, regnante Chuonrado Romanorum rege quarto.

Überlieferung/Literatur

HStA München, Augsburg Kloster Hl. Kreuz Urk. Nr. 1/1 (Or. Perg. mit durchgedrücktem Rundsiegel auf der Rückseite [s. Nr. 478]); StadtA Augsburg, Urkundensammlung (Abschrift von 1479). - Drucke: MB 33 I, 30-33 Nr. 32; Hörmann, in: ZhV Schwaben 6, 147 f. - Regesten: RB 4, 735; 700 Jahre Augsburger Stadtrecht 26 f Nr. 6; vgl. Feist-Helleiner, in: AZ 37, 40 Nr. 26; s.o. Nr. 127; Fürstenkanzlei 190 f Nr. 234.

Kommentar

Über Schrift und Diktat der Urkunde, die vom Notar Rudiger stammen, vgl. Feist-Helleiner, in: AZ 37, 57 f, 62, 65; ebd. 58, 79 und 82 über Monogramm und Siegel; ferner Schröder, in: AHAug 6, 822 f. - Zur Topographie des älteren Hospitals und der Verlegung nach Hl. Kreuz vgl. HAB Augsburg 121 ff; Rummel 137; zum Patrozinium s. Pötzl, in: JbAugBtmG 9, 50 f; zum Hospital als Vorgänger des Chorherrenstifts vgl. Hörmann, Augustiner-Chorherren 27 f. Zur Identifizierung der Orte vgl. HStA München, Augsburg Kloster Hl. Kreuz Lit. Nr. 9 fol. 1, 54’, 109, 147’, 720; Margertshausen: BA 2, 31 f; Grundriß Augsburg 274, 353. Schlipsheim: BA 2, 64 f; Grundriß Augsburg 84. Steppach: Grundriß Augsburg 84, 228 f. Oberhausen: HAB Augsburg 176. Bobingen: BA 8, 76; Landkreis Schwabmünchen 394. Wehringen: BA 8, 591; Landkreis Schwabmünchen 592. Schwabmünchen: BA 8, 529. Dettenhofen: BA 4, 793; HAB Schrobenhausen 79; HAB Landsberg-Schongau 160 (keine Anhaltspunkte für Güter des Hospitals). Maingründel: BA 2, 98; Grundriß Augsburg 313, 353. Stadtbergen: Grundriß Augsburg 227, 356. Gersthofen: Volkert, St. Stephan 93. Zum Besitz von Hl. Kreuz insgesamt vgl. HAB Augsburg Land 358 f. - Über die Dignitäre des Domkapitels vgl. Nr. 479.

Nachträge (1)

Nachtrag von Irmgard Fees, eingereicht am 14.09.2017.

Foto im LBA Marburg, Zugangsnr. 8450

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RIplus Regg. B Augsburg 1 n. 524, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/e66478a5-bbc8-42ac-b988-be0a7649fe18
(Abgerufen am 25.09.2018).

Bestandsinformationen