Regestendatenbank - 184.913 Regesten im Volltext

RIplus | SFG: Bischöfe und Domkapitel von Augsburg - Bd. 1: Wikterp - Walther I. von Dillingen (769-1152)

Sie sehen den Datensatz 482 von insgesamt 535.

Bischof Hermann von Augsburg (venerabilis Hermannus Augustudunensis episcopus) schenkt Perhta von Auwe einen Weingarten (vinea) in Piukheim [Poigham, Lkr. Passau].

Überlieferung/Literatur

Erwähnt in der Schenkung der Empfängerin an Kloster Vornbach; UBOE 1, 656 Nr. 100 (nach Abschrift 12. Jh. im HStA München); MB 4, 54 Nr. 70.

Kommentar

Die Schenkung der Perhta an Kloster Vornbach ist während der Regierungszeit des dortigen Abtes Dietrich (1139-1146; s. Hemmerle, Germ. Ben. 2, 320) etwa um 1140 anzunehmen; Perhta wird darin als Mutter des Sigiboto von Parnham (über diese Ministerialenfamilie s. Nr. 450) bezeichnet. In einer weiteren Tradition für Vornbach errichtet sie mit ihrem Sohn Sigiboto ein Seelgerät für ihren Gemahl Reginboto von Parnham mit einem Gut in Tettenham [Lkr. Passau] (UBOE 1, 638 Nr. 38; MB 4, 21 Nr. 13). Reginboto erscheint verschiedentlich in Passauer Traditionen aus der Zeit zwischen 1110 und 1130 (QE NF 6, 175 Nr. 417; 186 Nr. 467), ebenso in einer Traditionsnotiz für Göttweig (s. Nr. 397). - Die Identifizierung des Ortes Auwe ist unsicher; in der Umgebung des Stammsitzes der Familie, Parnham, wo auch die an Vornbach übertragenen Güter Poigham und Tettenham liegen, gibt es drei Orte mit Namen Au, die hierfür in Frage kommen könnten: Au, Gem. Bayerbach, Lkr. Rottal-Inn; Au, Gem. Ruhstorf a. d. Rott, Lkr. Passau; Au, Gem. Weihmörting, Lkr. Passau. Die von Birndorfer 27 Nr. 32 vorgeschlagene Identifizierung mit Au an der Traisen, Niederösterreich, Ger.-Bez. Herzogenburg, dürfte ausscheiden; über diesen Ort und die dortige Ministerialenfamilie s. Fontes rer. Austriacarum II, 69 (1931) 293 Nr. 160 und H. Weigl, Historisches Ortsnamenbuch von Niederösterreich 1 (1964) 84 Nr. 277.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RIplus Regg. B Augsburg 1 n. 476, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/e072e0cb-7cd9-4fe7-a507-9fc999deb97b
(Abgerufen am 22.10.2018).

Bestandsinformationen