Regestendatenbank - 182.315 Regesten im Volltext

RIplus | SFG: Bischöfe und Domkapitel von Augsburg - Bd. 1: Wikterp - Walther I. von Dillingen (769-1152)

Sie sehen den Datensatz 193 von insgesamt 535.

Der westliche Teil des Domes (paries occidentalis matrinae ecclesiae) stürzt ein; Bischof Liutold hält sich gerade am Hof der Kaiserin Adelheid auf.

Überlieferung/Literatur

Annales Augustani (11. Jh.) MG SS 3, 124; Miracula Adelheidis reginae cap. 1 (11. Jh.) MG SS 4, 645 f.

Kommentar

Nach den Annales Augustani wurde durch dieses Unglück, über dessen Ursache Näheres nicht bekannt ist, der gesamte Dom zerstört. Die Miracula Adelheidis berichten nur vom Einsturz der Westmauer. Diese Nachricht ist den Augsburger Annalen vorzuziehen, wie sich aus der Untersuchung des Baubestandes ergeben dürfte (s. Nr. 197). Wenn die Erzählung der Miracula auch stark legendäre Züge trägt, so ist doch an der Glaubwürdigkeit der Unglücksnachricht nicht zu zweifeln. Der Aufenthalt Liutolds bei der Kaiserin zur Zeit des Domeinsturzes ist in anderen Quellen nicht belegt. Die Miracula, als zweiter Teil des Epitaphiums Odilos von Cluny überliefert, stammen nicht vom gleichen Verfasser, sondern wurden um die Mitte des 11. Jh. im Kloster Selz am Rhein (nördlich Straßburg) niedergeschrieben (vgl. Wattenbach-Holtzmann 1, 302). Um Weihnachten 994 gab Otto III. diesem Kloster, einer Stiftung Adelheids (Ende 991; s. RI 2, 529 Nr. 1040a), reiche Schenkungen (DO III. 159, 159b, 160; RI 2, 586 f Nr. 1128a, 1129-1131; vgl. dazu auch W. Erben, Die Anfänge des Klosters Selz, in: ZGOR 46 [1892] 12 ff, 31), als er sich mit seiner Großmutter auf der Burg Erstein im Elsaß aufhielt. Vielleicht dachte der Miracula-Schreiber von Selz an diesen Aufenthalt des kaiserlichen Hofes in der Nähe des Klosters, wo auch Liutold anwesend gewesen sein könnte. Quellenmäßig ist Liutolds Ankunft in Erstein jedoch nicht gesichert. Über den Wiederaufbau des Domes in Augsburg vgl. Nr. 197. Die Miracula Adelheidis nennen den Augsburger Bischof Dudo; s. dazu Nr. 179. S. auch Paulhart 10, 46.

 

Nachtrag:

 

Zu Selz im Elsaß s. J. Wollasch, Das Grabkloster der Kaiserin Adelheid in Selz am Rhein, in: Frühmittelalterliche Studien 2 (1968) 135-140.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RIplus Regg. B Augsburg 1 n. 193, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/d6c48007-70a2-4cf1-b24b-d84086546a70
(Abgerufen am 21.06.2018).

Bestandsinformationen