Regestendatenbank - 184.472 Regesten im Volltext

RIplus | SFG: Bischöfe und Domkapitel von Augsburg - Bd. 1: Wikterp - Walther I. von Dillingen (769-1152)

Sie sehen den Datensatz 419 von insgesamt 535.

Kaiser H[einrich V.] teilt Bischof H[artwig] von Regensburg mit, daß zwischen ihm und Papst [Paschalis II. ] Eintracht hergestellt sei und daß die Bischöfe [Landulf] von Asti, [Azzo] von Acqui und [Guido] von Piacenza dem Kaiser und den Bischöfen [Burchard] von Münster, [Gebehard] von Trient, [Hermann] von Augsburg (Augustensem), [Hugo] von Brixen, [Udalrich] von Konstanz und dem Abt Arnold [Erlolf] von Fulda den Segen erteilt hätten, und fügt Nachrichten über die Gegner des Kaisers an.

Überlieferung/Literatur

Codex Udalrici; Eccard, Corp. hist. 2,330f Nr. 317; Jaffè, Bibl. rer. Germ. 5,307 Nr. 175.-Stumpf, Reichskanzler 2,484 Nr. 3146a; Ladewig-Müller 1, 85 Nr. 693.

Kommentar

Zur Überlieferung im Codex Udalrici s. Nr. 318; Hausmann 81,310 (Literatur), 315. Der zeitliche Ansatz dürfte sich daraus ergeben, daß einige der hier genannten Bischöfe in Nr. 414 als Intervenienten erscheinen; s. auch Meyer v. Knonau, Jb. Heinrichs IV. u. Heinrichs V. 7, 11 f. Vgl. auch Pivec, in: MIÖG 46, 293, 333, 342.

 

Nachtrag:

 

Vgl. GP 4, 123 f Nr. 225. - Bei dem Bischof von Piacenza handelt es sich um den zwischen 1098 und 1120 genannten Aldo (nicht Guido); s. Schwartz, Besetzung 195.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RIplus Regg. B Augsburg 1 n. 413, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/d5331aff-960a-44cc-b6e3-7b5067a2c410
(Abgerufen am 20.07.2018).

Bestandsinformationen