Regestendatenbank - 184.472 Regesten im Volltext

RIplus | SFG: Bischöfe und Domkapitel von Augsburg - Bd. 1: Wikterp - Walther I. von Dillingen (769-1152)

Sie sehen den Datensatz 73 von insgesamt 535.

König Ludwig d. K. schenkt auf Bitte des Erzbischofs Hatto [I. von Mainz] und des Bischofs Adalpero [von Augsburg] dem Mönch Wenilo des Klosters Hornpach [Hornbach, Lkr. Zweibrücken] zwei näher bezeichnete Hufen mit Zubehör, die nach dessen Tod an das Kloster fallen sollen. - VIII. iduum octobrium.

Überlieferung/Literatur

MB 31 I, 160 f Nr. 79 (nach Abschr. von 1430 im HStA München). - RI 21 Nr. 1989; A. Neubauer, Regesten des ehem. Benediktinerklosters Hornbach, in : Mitt. des hist. Vereins für die Pfalz 27, 9 Nr. 22. - Kehr, Kanzlei Ludwigs d. K. 16.

Kommentar

Adalpero wird hier „dilectus magister noster“ (sc. Ludwigs d. K.) genannt. Zum Aufenthalt des kgl. Hofes in Tribur vgl. Dümmler, Ostfr. Reich 23, 506.

 

Nachtrag:

 

Druck: MG DKar. Germ. 4, 101 f Nr. 5 (nach Abschr. von 1892 aus dem verschollenen, zuletzt im StaatsA Speyer aufbewahrten Hornbacher Kopialbuch von 1430). - Der Ausstellungsort heißt Trebur (Lkr. Groß-Gerau).

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RIplus Regg. B Augsburg 1 n. 73, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/d3e2b5d2-5bc7-4c9e-8dde-7c2f80401bcf
(Abgerufen am 18.07.2018).

Bestandsinformationen