Regestendatenbank - 184.913 Regesten im Volltext

RIplus | SFG: Bischöfe und Domkapitel von Augsburg - Bd. 1: Wikterp - Walther I. von Dillingen (769-1152)

Sie sehen den Datensatz 147 von insgesamt 535.

Auf der Rückreise von Rom besucht Bischof Udalrich mit seinem Neffen Adalbero Kaiser Otto I. und Kaiserin Adelheid und bittet um Zustimmung zur Übertragung der weltlichen Verwaltung des Bistums Augsburg an Adalbero und zu dessen Nachfolgeschaft auf dem Bischofsstuhl von Augsburg; beides gewährt der Kaiser.

Überlieferung/Literatur

Vita Udalrici cap. 21 MG SS 4, 407; Herimanni Aug. chronicon (11. Jh.) MG SS 5, 116 ; Bernoldi chronicon (11. Jh.) MG SS 5, 423 ; Annales Marbacenses (13. Jh.) MG SS Schulausg. 26. - Vgl. RI 2 Nr. 528a; Köpke-Dümmler, Jb. Ottos d. Gr. 477.

Kommentar

Die Vita gibt keine nähere Zeitangabe; nur die Bemerkung, daß die körperlichen Kräfte Udalrichs schon merklich nachgelassen hätten, als er sich zur Romreise entschloß, deutet darauf hin, daß die Reise in seine letzten Lebensjahre fiel. Otto I. hielt sich im März/April 970 in Ravenna auf (RI 2 Nr. 515a, 516-521), dann zu Ostern 971 (April 16; RI 2 Nr. 528a) und im Dezember des gleichen Jahres (RI 2 Nr. 535, 536). Herimannus Aug., der hier inhaltlich der Vita Udalrici folgt, berichtet zum Jahr 971 von diesem Besuch. Der Aufenthalt in Ravenna im April 971 setzt einen Aufbruch im Herbst oder Winter 970 voraus; zutreffender wird es jedoch sein, die Überschreitung der Alpen im Frühjahr oder Sommer anzunehmen. Auf diese Weise könnte Udalrich mit seinem Gefolge zum Jahresende 971 in Ravenna gewesen sein. Allerdings hätte dann die Rückreise im Winter stattgefunden, da die Vita von einem nur kurzen Aufenthalt beim Kaiser berichtet. Otto I. entließ Udalrich mit reichen Geschenken (multis libris auri) und gewährte Unterkunft und andere notwendige Dienstleistungen (mansiones cum alio necessario servicio) bis zur Grenze dieser Provinz [Lombardei].

 

Nachtrag:

 

Vgl. RI 2, Papstregesten 195 Nr. 487. - Die bei Nr. 159 erwähnte Kasel aus dem Grab Udalrichs könnte möglicherweise mit den hier genannten Geschenken Ottos I. an Udalrich in Zusammenhang gebracht werden (Suevia Sacra 199).

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RIplus Regg. B Augsburg 1 n. 147, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/cf089a63-9409-4293-9222-daa2338bc7ea
(Abgerufen am 25.09.2018).

Bestandsinformationen