Regestendatenbank - 184.913 Regesten im Volltext

RIplus | SFG: Bischöfe und Domkapitel von Augsburg - Bd. 1: Wikterp - Walther I. von Dillingen (769-1152)

Sie sehen den Datensatz 32 von insgesamt 535.

Kommentar

Namensformen: Üdalmannus, Oudalmannus, Odalman, Odulmannus.

Den Nachfolger Nidkers, Udalmann, erwähnen allein die Bischofslisten (MG SS 13, 279, 334; 14, 558; 15 II, 1308), weitere Quellen fehlen. Die Daten seiner wohl nur kurzen Regierungszeit sind nur aus den Nachrichten über Bischof Nidker und Bischof Lanto zu erschließen (vgl. Braun, Gesch. 1, 140; Zoepfl, Bisch. 41).

 

Nachtrag:

Ein Stein mit der Grabschrift des Bischofs Udalmann wurde in der Udalrichsgruft in der Kirche St. Ulrich und Afra 1961 in zweiter Verwendung gefunden; Text und Beschreibung s. Suevia Sacra 80f Nr. 34, Abbildung 20. Vgl. dazu auch Volkert, UuA 98 Nr. 5; Haas, UuA 65, 73; Bischoff, UuA 263f Nr. 1; Radnoti, UuA 35; Tafel 16a und 80.

 

Regest übernommen aus: Die Regesten der Bischöfe und des Domkapitels von Augsburg, bearbeitet von Wilhelm Volkert (Veröffentlichungen der Schwäbischen Forschungsgemeinschaft, Reihe 2b), Augsburg 1985, S. 35.

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RIplus Regg. B Augsburg 1 n. 32, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/cba9b896-b967-470f-a2ce-7e7120e30040
(Abgerufen am 17.06.2019).

Bestandsinformationen