Regestendatenbank - 182.315 Regesten im Volltext

RIplus | SFG: Bischöfe und Domkapitel von Augsburg - Bd. 1: Wikterp - Walther I. von Dillingen (769-1152)

Sie sehen den Datensatz 409 von insgesamt 535.

Kaiser Heinrich V. bestätigt auf Intervention der Kaiserin Mathilde, der Erzbischöfe Bruno von Trier und Friedrich von Köln, der Bischöfe Bruno von Speyer, Burchard von Münster, Otbert von Lüttich, Burchard von Utrecht, Erlung von Würzburg, Otto von Bamberg, Eberhard von Eichstätt, Hermann von Augsburg (Augustensis), Udalrich von Konstanz, Rudolf von Basel, Kuno von Straßburg, Wido von Chur, Richard von Verdun und Rihwin von Toul, des Herzogs Friedrich [II. von Schwaben], der Grafen Gottfried [von Calw], Berengar [von Sulzbach], Konrad [II. von Luxemburg?], Ludwig, Berhtold [II. von Zähringen] und Friedrich [von Zollern] dem Kloster St. Maximin bei Trier die Privilegien seiner Vorgänger. - Data 6. id. augusti, actum Spire.

Überlieferung/Literatur

Wampach, UB Luxemburg 1, 490-495 Nr. 342 (nach angeblichem Or. der Nationalbibliothek Paris); Beyer, UB zur Geschichte der mittelrheinischen Territorien 1,483-486 Nr. 423. Stumpf, Reichskanzler 2,259f Nr. 3069; vgl.Breßlau, in: Westdeutsche Zschr. 5,28 Nr. 56; Knipping 2,13 Nr. 83; Heidingsfelder 96 Nr. 293; Gebele 117 Nr. 34; Wentzcke 1, 301 Nr. 386.

Kommentar

Beyer kannte als Vorlage nur ein Kopialbuch des 13. Jahrhunderts (vgl. Beyer, a. a. O. IV Nr. 3); Breßlau wies die Vorlage des frühen 12. Jahrhunderts in der Nationalbibliothek Paris nach. Die für 1111 unmögliche Intervention der Kaiserin Mathilde (s. zur Eheschließung 1114 Nr. 406) läßt eine spätere Entstehung erschließen, für die Wisplinghoff 168 f den Zeitraum zwischen 1114 und 1116 wahrscheinlich gemacht hat. Breßlau, a.a.O. 54 ff hält die Urkunde, die ein echtes Siegel Heinrichs V. trägt, für eine von der Kaiserkanzlei bestätigte Empfängerarbeit nach einer echten Vorlage. Dieser könnten auch die Namen der Bischöfe entnommen sein; vgl. Wisplinghoff 149,158, 165 f, 175 Anm. 199.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RIplus Regg. B Augsburg 1 n. 403, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/c5d81217-26c7-40ad-8a8a-7a0a1bb15eb4
(Abgerufen am 20.02.2018).

Bestandsinformationen