Regestendatenbank - 184.913 Regesten im Volltext

RIplus | SFG: Bischöfe und Domkapitel von Augsburg - Bd. 1: Wikterp - Walther I. von Dillingen (769-1152)

Sie sehen den Datensatz 246 von insgesamt 535.

König Konrad trifft nach Rat der Bischöfe Bruno von Augsburg und Werinhar von Straßburg, sowie des Ritters Wernher, besonders aber seiner Gemahlin Gisela Anordnungen zur Besetzung der Hofämter (ad quam rem valuit plurimum ingenium Augustensis episcopi Brunonis ...).

Überlieferung/Literatur

Wiponis gesta Chuonradi II. imperatoris cap. 4 (11. Jh.) MG SS Schulausg. 24.

Kommentar

Die Hofämter wurden sicher gleich im Anschluß an die Krönungsfeierlichkeiten besetzt, noch vor der Krönung Giselas (1024 September 21; Oediger 1, 211 Nr. 714); denn diese wird noch „coniunx regis“ nicht „regina“ genannt. - Bruno erscheint hier als einer der engsten Vertrauten des neuen Königs. Herimannus Augiensis bezeichnet ihn als „summus symmista imperatoris“ (Chronicon zu 1029; MG SS 5, 121; Wiponis opera MG SS Schulausg. 96). Der Ritter Wernher ist vielleicht identisch mit dem Empfänger des Diploms Konrads von 1025, in dem auch Bruno genannt ist (s. Nr. 244). Zu Konrads Umgebung vgl. auch G. Tellenbach, Kaiser Konrad II., in: Saarpfälzische Lebensbilder 1 (Kaiserslautern 1938) 8. - Wahrscheinlich wurde bei dieser Gelegenheit auch Erzbischof Aribo von Mainz mit dem Erzkanzleramt für Italien betraut, das Bischof Eberhard von Bamberg abgeben mußte (v. Guttenberg 86 Nr. 185; Breßlau, Hdb. der Urkundenlehre 31, 444 f; Sträter 43).

 

Nachtrag:

 

Über die Beziehungen Bischof Brunos zu König Konrad vgl. Fleckenstein, Hofkapelle 2, 228; Klaar, Eppensteiner 89.

 

Regest übernommen aus: Die Regesten der Bischöfe und des Domkapitels von Augsburg, bearbeitet von Wilhelm Volkert (Veröffentlichungen der Schwäbischen Forschungsgemeinschaft, Reihe 2b), Augsburg 1985, S. 139.

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RIplus Regg. B Augsburg 1 n. 240, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/bd4154de-be58-4cb2-88d9-b2c4926abad3
(Abgerufen am 19.09.2019).

Bestandsinformationen